Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Bewährungsstrafen für Krawalle in Hameln?
Nachrichten Der Norden Bewährungsstrafen für Krawalle in Hameln?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.04.2017
Seit Montag wird vor dem Landgericht Hannover verhandelt. Quelle: Holger Hollemann
Hannover/Hameln

Voraussetzung ist, dass alle Angeklagten umfassende Geständnisse ablegen. Ihnen wird vorgeworfen, im Januar 2015 Rettungskräfte und Polizisten angegriffen zu haben, nachdem ein Mitglied ihrer Familie, der damals 26-jährige Mohamed S. bei einem Fluchtversuch aus dem Amtsgericht tödlich verunglückt war. Die sechs Angeklagten sowie rund zwei Dutzend weitere Personen sollen daraufhin versucht haben, die Klinik in Hameln zu stürmen. Bei dem daraus entstehenden Handgemenge wurden 24 Polizeibeamte und sechs Unbeteligte verletzt, der gläserne Eingang des Krankenhauses ging zu Bruch.

Fünf Angeklagte in dem Prozess, darunter ein Cousin, ein Onkel und die Mutter des tödlich Verunglückten, müssen mit Bewährungsstrafen zwischen sechs bis zwölf Monaten rechnen, wenn sie Geständnisse ablegen. Dazu sind sie nach Angaben ihrer Verteidiger bereit.

Ibrahim S., der Bruder des Toten, kommt wohl nicht so glimpflich davon. Er soll zwischen 23 und 30 Monate in Haft, wenn er ein Geständnis ablegt. Er soll bei den Krawallen eine zentrale Rolle gespielt haben. Außerdem soll er bereits am Vortag versucht haben, seinen Bruder nach einem mutmaßlichen Tankstellenraub bei Hameln aus einem Streifenwagen zu befreien.  

Ein emsländischer Landwirt hat mit seinem Traktor eine Oberleitung der Bahn beschädigt und die Evakuierung eines Intercity-Zugs verursacht. Die Bahnstrecke von Hamm nach Emden bleib rund drei Stunden gesperrt.

25.04.2017

Wo bleiben nur all die geklauten Fahrräder, fragt sich mancher bestohlene Hamburger. Nun hat die Hamburger Polizei eine Antwort darauf und spricht vom bisher größten Schlag gegen die organisierte Fahrradkriminalität. Mit einem Gabelstapler und 15 Lastwagen musste gearbeitet werden, um die Räder abtransportieren zu können.

25.04.2017

Reiche Beute haben Planenschlitzer in der Nacht zum Dienstag auf einem Parkplatz an der Autobahn 7 in Südniedersachsen gemacht. Sie stahlen aus dem Auflieger eines Sattelzuges rund 100 elektrische Rasenmäher, teilte die Polizei mit. 

25.04.2017