Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Anschlag auf Bahnstrecke im Harz - Sperrung wurde aufgehoben
Nachrichten Der Norden Anschlag auf Bahnstrecke im Harz - Sperrung wurde aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 02.06.2018
Anschlag auf Bahnstrecke im Harz: Ein einbetoniertes Stahlprofil und ein Koffer auf der Bahnstrecke zwischen Ilsenburg und Stapelburg. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Ilsenburg/Goslar

Unbekannte haben einen Anschlag auf eine Bahnstrecke zwischen Halberstadt und Goslar verübt. Bei Ilsenburg legten sie am Samstag einen brennenden Reifen ins Gleis, beschädigten einen Kabelschacht und kippten Flüssigbeton auf rund 70 Zentimetern Länge auf eine Schiene, wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Magdeburg mitteilte. Ein Fahrdienstleiter bemerkte dank Notfallanzeigen, dass an der Strecke etwas nicht stimmt. Sie wurde daraufhin vorübergehend gesperrt, so dass kein Zug in Gefahr geraten sei. Die Bundespolizei wurde informiert und ermittelt nun.

„Stellt den Bahnverkehr ein“

Am Einsatzort fanden die Beamten der Sprecherin zufolge einen Zettel mit dem Satz „Stellt den Bahnverkehr ein“. Die Buchstaben seien aus Zeitungen ausgeschnitten und aufgeklebt. Einen Absender oder weitere Hinweise der Täter habe es auf dem Zettel nicht gegeben. Entschärfer nahmen die Strecke am Ort des Anschlags unter Augenschein. Nach Angaben der Sprecherin der Bundespolizei wurde aber kein Sprengstoff entdeckt.

Fahrgäste auf der vom Harz-Elbe-Express (HEX) bedienten Strecke Halberstadt kommen inzwischen wieder problemlos ans Ziel. Zunächst war ein Schienenersatzverkehr für den gesperrten Teilabschnitt eingerichtet worden. Inzwischen wurde die Sperrung aufgehoben.

Demonstrationen in Goslar

Untersucht wird laut der Bundespolizei-Sprecherin, ob es einen Zusammenhang zu der Demonstration von Rechten und gleichzeitig stattfindendem Protesten gegen diese Aktion in Goslar gibt.

Mindestens 3000 Menschen hatten am Samstag in Goslar mit Transparenten mit Aufschriften wie „Goslars Zukunft bleibt bunt - Kein Platz für Rassismus“ gegen den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ protestiert. Rund 170 Neonazis hätten sich versammelt, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Ereignisse des Tages können Sie hier nachlesen.

Von RND/dpa

16 Kinder und ein Erwachsener haben leichte Verletzungen erlitten, als ein Unbekannter in Emden einer Hüpfburg den Strom abdrehte – und diese abrupt in sich zusammensackte. Nun ermittelt die Polizei.

02.06.2018

Nahe einer Hamburger Elbinsel ist eine Wasserleiche entdeckt worden. Der Leichnam wurde aus der Elbe geborgen, nachdem ein Angler den Körper am Morgen entdeckt hatte.

02.06.2018

Bei Gewittern über Niedersachsen sind mehrere Häuser in Flammen aufgegangen. Im Kreis Stade geht die Polizei nach einem Brand von einem Millionenschaden aus. Zudem kam es mancherorts zu Überflutungen. Verletzte gibt es bislang nicht.

02.06.2018