Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden 66-Jähriger schmuggelt fünf Kilo Kokain im Wakeboard
Nachrichten Der Norden 66-Jähriger schmuggelt fünf Kilo Kokain im Wakeboard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 28.06.2017
Quelle: dpa
Bremen

Ein 66 Jahre alter Mann ist vom Landgericht Bremen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden, weil er 5,2 Kilogramm Kokainpaste in zwei Wakeboards von Lateinamerika nach Deutschland schmuggelte. Die Richterin blieb damit am Mittwoch unter der Forderung der Staatsanwaltschaft von sieben Jahren und elf Monaten. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

Es biete sich insgesamt ein "niederschmetterndes Bild", so die Richterin. Der 66-Jährige sei einschlägig vorbestraft und in Spanien 2013 zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Mit dem jetzigen Urteil solle auch dokumentiert werden, dass man sich solche schweren Straftaten nicht gefallen lassen könne, so die Richterin. Der Mann gehöre aber nicht zu den großen Hintermännern, sei lediglich Transporteur gewesen ohne ein "erhebliches Gewinninteresse". Der 66-Jährige war im November aus Kolumbien kommend über Panama und Amsterdam nach Bremen gereist. Am Flughafen wurden dann in den beiden präparierten Wassersportbrettern das Kokain entdeckt.

Bei der Urteilsfindung wurde laut Gericht neben dem fortgeschrittenen Alter des Angeklagten auch berücksichtigt, dass er vermutlich in Spanien eine weitere mehrjährige Haftstrafe anzutreten habe, bevor er dann in sein Heimatland Kolumbien abgeschoben werden könne.

dpa/lni

Rund 12 Millionen Euro haben die Einsätze der niedersächsischen Polizei bei Fußballspielen von der Bundes- bis zur Regionalliga gekostet. Mit dem Geld könnten bei der Polizei 132 reguläre Stellen geschaffen werden. Die Gewerkschaft der Polizei spricht von einem "unfassbaren Maß an Gewalt" gegenüber Beamten.

28.06.2017

Ein 39-jähriger Mann hat sich auf der Autobahn 28 bei Oldenburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Erst ein Fahrfehler stoppte ihn in der Nacht zum Mittwoch nach mehreren Kilometern, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatte der Mann sogar versucht, den Streifenwagen von der Straße zu drängen.

28.06.2017

Halb Deutschland lacht bereits über den längsten Schwarzbau der Bundesrepublik. 2,1 Kilometer lang und 8,5 Millionen Euro teuer, wurde die Umgehungsstraße in Bensersiel mitten in einem Vogelschutzgebiet und auf fremdem Land errichtet. Es klingt absurd, doch die Geschichte dahinter ist ernst.

01.07.2017