Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden 16-Jähriger will über A30 abkürzen und wird tödlich verletzt
Nachrichten Der Norden 16-Jähriger will über A30 abkürzen und wird tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 17.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Gesmold

Ein 16-Jähriger ist nachts zu Fuß über eine Autobahn gelaufen und tödlich verletzt worden. Der Jugendliche wollte die A30 in der Nähe von Melle bei Osnabrück zu Fuß überqueren, wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen sagte. Demnach war er auf dem Heimweg von der Gesmolder Kirmes, die sich im Bereich der Anschlussstelle Gesmold auf der anderen Seite der Autobahn befand. Vermutlich wollte der Jugendliche seinen Heimweg abkürzen, wie der Sprecher weiter sagte.

Die Autobahn war nach Angaben der Polizei während der Unfallaufnahme kurzzeitig in beiden Richtungen voll gesperrt. Gegen 4.15 Uhr wurden alle Spuren wieder freigegeben. Aufgrund der Uhrzeit sei es nicht zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

dpa

Das Veterinäramt hat fünf Kampfhunde und elf Welpen aus dem Keller eines Hauses in Munster gerettet und beschlagnahmt. Es prüft eine Anzeige gegen einen 38-Jährigen. Der Mann hatte zuvor von einem Überfall auf sich selbst berichtet und hatte die Sache ungewollt ins Rollen gebracht.

15.09.2017

Zwei Jungs im Alter zwischen 12 und 14 Jahren sollen einen Studentin in Hildesheim mit einer Schusswaffe und einem Elektroschocker überfallen und ihr Geld geraubt haben. Beide flohen mit der Beute – weniger als zehn Euro.

15.09.2017

Kinder von Rauchern leiden nach Einschätzung von Experten selbst dann häufiger unter Bronchitis oder Asthma, wenn die Eltern nicht in der Wohnung zur Zigarette greifen.

15.09.2017