Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Bestehen Fischstäbchen aus Abfällen?
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Bestehen Fischstäbchen aus Abfällen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 21.10.2015
Bei Fischstäbchen darf nicht gemogelt werden. Ein Fischstäbchen muss zu 65 Prozent aus Fisch bestehen. Quelle: Ingo Wagner
Anzeige
München

Fischstäbchen bestehen - entgegen der oft anderslautenden Meinung - nicht aus Abfällen oder Fischresten. Die Verbraucherzentrale Bayern räumt mit dem Vorurteil auf. Sie listet dafür die Zutaten auf.

Normalerweise würden für die panierten Stäbchen Alaska Seelachs oder Seelachs verwendet, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Die Fische werden direkt nach dem Fang schockgefrostet und dann an Land zerteilt.

Die Panade besteht normalerweise aus Mehl, Wasser, Salz, Stärke, Gewürzen und Semmelbröseln. Laut Verbraucherzentrale muss ein Fischstäbchen zu 65 Prozent aus Fisch bestehen.

Verbraucher greifen beim Kauf von Wildfisch am besten zu Produkten mit dem MSC-Siegel - das garantiert, dass der Fisch aus bestands- und umweltschonender Fischerei stammt.

dpa

In den deutschen und internationalen Spitzenrestaurants geht es immer lockerer zu. Unterhaltsam essen statt fein speisen hieß die Devise beim diesjährigen Treffen der Spitzengastronomie in Köln.

21.10.2015

Garnelen sind schnell zubereitet. Denn es gibt sie küchenfertig. Wenn man dann nicht weiß, wie man sie schält, kann das Essen aber länger dauern. Dabei muss man nur den richtig Dreh raushaben.

20.10.2015

Ein Wein muss atmen. Das hat jeder schon einmal gehört. Viele wissen auch, dass man ihn dafür zum Beispiel in eine Dekantierkaraffe gießen kann. Doch es gibt noch mehr zu beachten, damit der Wein zum richtigen Genuss wird.

19.10.2015
Anzeige