Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bei schwüler Witterung gehört Brot in den Kühlschrank

Ernährung Bei schwüler Witterung gehört Brot in den Kühlschrank

Heiße Temperaturen tun keinem Lebensmittel gut. Doch vor allem Brot neigt im Hochsommer dazu, schnell zu schimmeln. Zum Glück lässt sich das mit einfachen Mitteln verhindern.

Voriger Artikel
Foodwatch: Rückrufaktionen von Lebensmitteln unzureichend
Nächster Artikel
Graue Verfärbung ist bei Marmelade nicht schlimm

Dem Schimmel vorbeugen: Wenn es sehr heiß ist, kann man Brot und Brötchen auch mal im Kühlschrank lagern.

Quelle: Kai Remmers/dpa-tmn

Bonn. Bei schwüler Wärme verderben Brot und Brötchen besonders schnell - vor allem, wenn sie Weizenmehl enthalten. Normalerweise gehört Brot zwar nicht in den Kühlschrank: Die Lagerung dort kann aber sinnvoll sein, wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. So lässt sich Schimmel vorbeugen.

Am besten kauft man Brot bei Wärme nur in kleinen Mengen. Vollkorn- und Sauerteigbrote halten sich besser als Weiß- und Hefebrote. In Scheiben geschnittenes Brot lässt sich auch portionsweise einfrieren, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles