Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Für die Mehrheit ist das Zuhause der Wohnort der Liebsten
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Für die Mehrheit ist das Zuhause der Wohnort der Liebsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 12.10.2017
Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich dort zu Hause, wo auch die Menschen sind, die ihnen am liebsten sind. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Anzeige
Bochum

"Home is where the heart is". So sehen das auch viele Deutsche, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid zeigt. 67 Prozent der Befragten gaben an, ihr Zuhause sei "da, wo die Menschen sind, die mir die Liebsten sind".

Allerdings waren Mehrfachantworten möglich - und so sagten 57 Prozent zudem aus, das Zuhause sei da, wo sie sich wohlfühlen. In Zeiten, in denen viele Menschen ihren Geburtsort verlassen, beruflich vielleicht auch pendeln, zeitweise im Ausland leben oder gar bewusst mehrere Wohnorte wählen, definiert sich der Zuhause-Begriff immer weiter auseinander oder die Definitionen überlagern sich.

In der Umfrage gaben auch 41 Prozent der Deutschen an, ihr Zuhause sei ihre Wohnung, und 35 Prozent definieren ihren Wohnort als das Zuhause. 20 Prozent bezeichnen mit Zuhause ihren Geburtsort. Und für 7 Prozent ist Zuhause sogar einfach da, wo sie sich eben gerade aufhalten.

Die Angaben unterscheiden sich teils stark in den Altersgruppen: Während bei den 14- bis 29-Jährigen 78 Prozent und bei den 30- bis 39-Jährigen 88 Prozent angeben, ihr Zuhause sei der Ort, wo ihre Liebsten sich aufhalten, sehen das ältere Menschen anders. Nur 53 Prozent der über 60-Jährigen und 58 Prozent der 50- bis 59-Jährigen stimmten dieser Aussage zu.

Befragt wurden im Auftrag des Wohnungsunternehmens Vonovia vom 4. bis 6. September 1006 Personen ab 14 Jahren.

dpa

Eltern machen sich ohnehin schon viele Sorgen um ihre Kinder. Gut ist es da, im Haus mit entsprechenden Vorkehrungen ein paar Gefahren von vornherein auszuschalten.

10.11.2014

Die Einkünfte aus Vermietungen von Immobilien müssen versteuert werden - das kann bei einigen Eigentümern durchaus zu Buche schlagen. Um einen Steuervorteil zu nutzen, investieren sie am besten vor Jahresende in das Gebäude.

10.11.2014

Auch aus kleinen Gästebädern kann man Großes machen, wenn man ein paar Tipps befolgt. Auf die richtige Nutzung des vorhandenen Raumes sollte Wert gelegt werden.

10.11.2014
Anzeige