Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Messepremiere für den Skoda Karoq auf der IAA

Verkehr Messepremiere für den Skoda Karoq auf der IAA

Der Skoda Karoq ist zwar schon bekannt, aber auf der IAA in Frankfurt am Main darf er jetzt seine Messepremiere begehen. Mit dem stärksten Motor soll er ab nächstem Frühjahr im Handel erhältlich sein.

Voriger Artikel
Alpina D5 S: Der schnellste Seriendiesel der Welt
Nächster Artikel
Mehr Luxus wagen: BMW zeigt X7-Studie als Sechssitzer

Nach seiner Premiere weit im Vorfeld der IAA jetzt nochmal in Frankfurt zu sehen: der Karoq, Skodas neues SUV der Kompaktklasse.

Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Frankfurt/Main. Den Karoq hat Skoda bereits weit vor der IAA erstmals präsentiert. Nun feiert das kompakte SUV seine Messepremiere auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 16. bis 24. September).

Der 4,38 Meter lange und knapp 1,61 hohe Wagen ist mit insgesamt fünf Motoren von 85 kW/115 PS bis 140 kW/190 PS geplant. Der stärkste kommt - wie auch die günstigste Linie Active - voraussichtlich im Frühjahr in den Handel, sagte ein Sprecher.

Bis dahin kostet der Karoq mit kleinstem Motor in der mittleren Ausstattung und manuellem Schaltgetriebe mindestens 24 290 Euro. Mit Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstet, starten die Preise für das SUV bei 26 090 Euro. Für die stärkeren Diesel ist Allradantrieb verfügbar.

Im Kofferraum ist Platz für 521 bis 1630 Liter. Mit einem optionalen Rücksitzsystem kann den Raum auf 1810 Liter erweitert werden. Zahlreiche Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit sind zudem im Angebot. Dazu zählen Assistenten, die beim Parken, im Stau oder beim Spurhalten helfen. Ein WLAN-Hotspot vernetzt das Auto mit den Geräten der Passagiere. Die so genannte Phonebox kann Handys kabellos laden und verbindet das Gerät mit der Dachantenne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles