Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Hyundai bringt ix35 mit Brennstoffzelle in den Verkauf
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Hyundai bringt ix35 mit Brennstoffzelle in den Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 26.03.2015
Ausweitung der Kaufzone: Den Hyundai ix35 gab es bislang nur im Leasing für ausgewählte Kunden, jetzt können ihn auch Privatleute erwerben. Quelle: Hyundai
Anzeige
Offenbach

Für den Vortrieb sorgt ein Elektromotor mit 100 kW/136 PS, der den ix35 in 12,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Zwei Wasserstofftanks mit einer Gesamtkapazität von 5,94 Kilogramm sollen laut Hyundai für 600 Kilometer Reichweite gut sein.

Schon seit 2013 konnten Fuhrparks, Firmen oder Behörden den ix35 Fuel Cell leasen, wobei die Raten jeweils individuell ausgehandelt wurden. Das jetzige Leasingangebot beinhaltet Verschleißteilreparaturen und Wartung über eine Laufleistung von 80 000 Kilometern. Die Abschlussrate beträgt 5500 Euro. Käufern des ix35 bietet Hyundai fünf Jahre Garantie bis zu einer Laufleistung von 100 000 Kilometern.

Der ix35 Fuel Cell kommt laut Hyundai mit Vollausstattung und verfügt unter anderem über ein Audiosystem mit Navigation, eine Rückfahrkamera sowie beispielsweise Sitzheizung vorne, Einparkhilfe hinten oder eine Zweizonen-Klimaautomatik. Der Antrieb erfolgt ausschließlich über die Vorderräder und über ein stufenloses Getriebe.

dpa

Das Facelift des Ford Ranger ist von außen unter anderem am großen trapezförmigen Kühlergrill und den markanteren Scheinwerfern zu erkennen. Das Cockpit des Ranger hat Ford in Richtung Pkw weiterentwickelt.

26.03.2015

Der Käufer eines mangelhaften Neuwagens hat vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen: Er kann vom Hersteller seines ausgebrannten Pkw sein Geld zurück verlangen, ohne dass daran Bedingungen geknüpft werden dürfen.

26.03.2015

Stundenlange Autofahrten in den Urlaub waren in den 1970-er Jahren für kleine Kinder kein Problem: Während Vater oder Mutter das Auto müde über den Brenner steuerten, schlummerten sie auf der umgeklappten Rückbank - natürlich ohne Kindersitz und Anschnallgurt.

27.03.2015
Anzeige