Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Facelift: Toyota Auris kommt im Herbst mit neuen Motoren
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Facelift: Toyota Auris kommt im Herbst mit neuen Motoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 04.03.2015
Frische Schminke, verbesserte Ausstattung und neue Motoren: Toyota verpasst dem Auris ein Facelift. Quelle: Christoph Walter
Anzeige
Genf

Preise nannte Toyota bei der Premiere auf dem

Genfer Autosalon (5. bis 15. März) noch nicht.

Neu im Motorenprogramm sind ein 1,2 Liter großer Turbobenziner mit 85 kW/116 PS, der den 1,6-Liter-Benziner ersetzt, und ein Diesel mit 1,6 Liter Hubraum. Der Selbstzünder stammt von BMW, leistet 82 kW/112 PS und löst das alte 2,0-Liter-Aggregat ab. Als Normverbrauchswerte nennt Toyota 4,7 Liter für den neuen Ottomotor und 4,1 Liter für den Diesel (CO2-Ausstoß: 109 und 104 g/km). Einstiegsbenziner bleibt der 1,33-Liter-Motor, Basisdiesel das 1,4-Liter-Triebwerk. Alle Motoren des Facelift-Modells erfüllen laut Toyota die Euro-6-Abgasnorm. Wie bisher wird es den Auris auch weiter mit Hybridantrieb geben.

Von außen ist der aufgefrischte Auris vor allem an der retuschierten Frontpartie zu erkennen. Das neue Gesicht werden bald auch weitere Toyota-Modelle bekommen, sagte ein Unternehmenssprecher. Cockpit und Mittelkonsole wurden umgestaltet, der Wagen wirkt dadurch aufgeräumter. Ein großer Touchscreen sitzt zentral im Armaturenbrett. Außerdem wartet der Kompakte mit mehr optionalen Sicherheitssystemen auf. Neu sind zum Beispiel Kollisionswarner, Notbrems-, Fernlicht- und Spurthalteassistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

dpa

Audi rüstet sein SUV-Flaggschiff ab Frühjahr 2016 mit einem Plug-in-Hybridantrieb aus. Beim Q7 e-tron quattro sorgt ein Doppel aus 3,0 Liter großem Sechszylinder-Diesel und E-Maschine für Vortrieb.

04.03.2015

Autos für die Buckelpiste boomen: Kein Segment wächst so stark wie das der SUVs. "Diese Autos treffen den Zeitgeist", sagt Felix Kuhnert, Leiter des Bereichs Automotive bei der Beratungsfirma Pricewaterhousecoopers.

04.03.2015

Autos von Volvo sollen sich künftig untereinander vor Gefahren wie Glatteis warnen. Der schwedische Autobauer will in diesem Jahr zunächst eine Testflotte aus 1000 vernetzten Autos auf die Straße bringen.

04.03.2015
Anzeige