Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Aktuelles Aus nachwachsenden Rohstoffen: Toyota-Studie Setsuna
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Aus nachwachsenden Rohstoffen: Toyota-Studie Setsuna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 07.03.2016
Die Karosserie des Setsuna hat Toyota weitgehend aus Holz ohne Schrauben und Nägeln gefertigt. Foto: Toyota
Anzeige
Mailand

Toyota ist auf dem Holzweg - zumindest während der Milan Design Week. Denn auf der Kunstausstellung zeigt der japanische Hersteller vom 12. bis 17. April die Designstudie Setsuna. Deren Karosserie wurde weitgehend aus Holz hergestellt.

Mit dem 3,03 Meter langen Zweisitzer wollen die Japaner nicht nur für den Einsatz nachwachsender Rohstoffe werben, sondern dem Auto einen individuellen Charakter geben.

Denn je nach Pflege und Witterungseinflüssen wird die nach traditionellen Methoden ohne Nägel und Schrauben hergestellte Karosserie unterschiedlich altern und deshalb unverwechselbar, erklären die Designer. Weil man dafür ein wenig Geduld braucht, haben die Entwickler im Cockpit einen Zähler eingebaut, der auf 100 Jahre ausgelegt ist und die Zeit über Generationen hinweg misst. Während der Aufbau des Setsuna fast schon historischen Vorbildern folgt, ist die Technik unter dem Holz auf dem neuesten Stand: Angetrieben wird der Holz-Roadster von einem Elektromotor.

dpa

Spätestens im Frühjahr sollte das Auto wieder glänzen. Doch beim Putzen denken Auto-Freunde lieber auch ans Innere des Wagens. So können PS gespart und fieser Rost am Bodenblech vermieden werden.

07.03.2016

Ob 900 PS, 50er-Jahre-Karosserie oder Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb: Die Besucher des Genfer Autosalons finden dort fast alles, was das Herz eines Auto-Fans begehrt. Fünf beeindruckende neue Modelle im Überblick.

04.03.2016

Autonomes Fahren, Vernetzung und alternative Antriebe - auf dem Genfer Autosalon dreht sich viel um zukunftsweisende Technik. Doch die emotionalen Showstars bleiben auch in diesem Jahr wieder die Sportwagen. Und viele Hersteller blicken dabei zurück.

04.03.2016
Anzeige