Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Viele Farbtupfer: Blumentouren in Deutschland und den USA

Tourismus Viele Farbtupfer: Blumentouren in Deutschland und den USA

In Sachsen-Anhalts Gärten gibt es in diesem Jahr viel zu sehen: Der Magdeburger Elbauenpark zeigt im April eine Tulpenschau, in der Havelregion steht die Bundesgartenschau an, und das Gartenreich Dessau-Wörlitz eröffnet eine Ausstellung zum 250-jährigen Bestehen.

Voriger Artikel
Ausflüge im Mai: Fledermaus-Tour und Gallery Weekend
Nächster Artikel
Sehenswertes: Bismarcks Politik und Flugshows

Farbtupfer auf dem BUGA Gelände am Bismarck Turm in Rathenow: Die Bundesgartenschau öffnet am 18. April ihre Tore.

Quelle: Bernd Settnik

usstellung zum 250-jährigen Bestehen. Die neue Broschüre

"Gartenträume-Höhepunkte 2015" gibt Gartenfreunden Reisetipps und Hinweise auf Veranstaltungen. Das Heft liegt etwa an Infoständen oder in Parks aus, erklärt der Verein "Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt".

 

Virginia feiert den Frühling mit Blumentouren

Im Frühling haben USA-Reisende die Möglichkeit, die 250 schönsten Gartenanlagen Virginias zu erkunden. Darauf macht die Capital Region USA aufmerksam. Die

Historic Garden Week dauert vom 18. bis 25. April. Geführte Touren führen dann in öffentliche und private Gärten sowie Häuser und zu historischen Wahrzeichen.

 

Neues Biermuseum in Spalt im Fränkischen Seenland

In Spalt im Fränkischen Seenland eröffnet Ostern ein neues Museum zur Bierkultur. Das "

HopfenBierGut" ist im historischen Kornhaus Spalt untergebracht, das 1456/57 entstand. Das ehemals bischöfliche Kornhaus ist laut Frankentourismus das wichtigste Gebäude des ausgehenden Mittelalters in der Region.

 

Deutsches Meeresmuseum widmet sich der Tiefsee

Der noch überwiegend unerforschten Tiefsee widmet sich ab Ostern das

Deutsche Meeresmuseum in Stralsund mit neuen Aquarien und Ausstellungsstationen. Unter anderem werden in drei Becken erstmals Kaltwasserkorallen gezeigt. Die Besonderheiten des unwirtlichen Lebensraums am Ozeanboden erleben Besucher in einem neuen Tiefseetunnel, teilt der Tourismusverband Vorpommern mit.

 

Neuer Touristenpass für jüdisches Viertel in Toledo

Das jüdische Viertel im spanischen Toledo können Urlauber jetzt mit einem neuen Touristenpass erkunden. Im Preis von 28 Euro sind der Eintritt und Führungen zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten enthalten. Darunter sind zum Beispiel die mittelalterlichen

Synagogen El Transito und

Santa Maria la Blanca. Das teilt das Spanische Fremdenverkehrsamt mit. Besucher bekommen mit dem Pass auch einen Stadtführer und einen Stadtplan.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rund um die Welt