Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

Tourismus Zug statt Flugzeug: Bahn hat weniger CO2-Ausstoß

Wer der Umwelt Gutes tun will, sollte möglichst oft Zug und Bus nutzen. Diese beiden Verkehrsmittel haben einen deutlichen geringeren CO2-Ausstoß als Auto und Flugzeug. Zudem kann man auch für Projekte spenden, die sich für eine CO2-Kompensation einsetzen.

Voriger Artikel
Diamanten liegen im Feld: Die Spur des Glitzerns in Arkansas
Nächster Artikel
Auf der A8 bei Stuttgart: Warnung vor Navi-Nutzung

Wer mit der Bahn reist, verursacht weniger CO2-Ausstoß als ein Flugreisender.

Quelle: Jan Woitas

Berlin. Reisen mit dem Flugzeug und dem Auto sind klimaschädlicher als solche mit Zug oder Bus. So stoße ein Flugzeug auf 100 Kilometer pro Person mehr als doppelt so viel CO2 aus wie ein Auto und fast zehnmal so viel wie ein Zug.

Darauf weist der Nachhaltige Warenkorb hin, ein Projekt des von der Bundesregierung berufenen Rates für Nachhaltige Entwicklung. Wer konsequent auf Flugzeug und Auto verzichte, könne seinen CO2-Fußabdruck um rund 20 Prozent senken.

Wer fliegen muss, weil das Ziel zu weit entfernt liegt, sollte mindestens zwei Wochen am Urlaubsort verbringen, um die Reise nachhaltiger zu gestalten. Außerdem lässt sich für Projekte zur CO2-Kompensation spenden. Tragen diese das Siegel "The Gold Standard" heiße das, dass ihnen Nachhaltigkeitsrat ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit attestiere, so das Projekt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles