Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Viele Spartickets der Bahn exklusiv auf Fernbus-Webseiten

Tourismus Viele Spartickets der Bahn exklusiv auf Fernbus-Webseiten

Wer sich gern über die Preise bei der Bahn beklagt, sollte sich mal im Internet umsehen: Auf vielen Webseiten gibt es Spartickets zu ergattern - auch dort, wo man sie nicht vermuten würde.

Voriger Artikel
Germanwings-Piloten setzen Streik fort
Nächster Artikel
Mit Feuer den Winter vertreiben - "Biike" im Norden

Reisen mit der Deutschen Bahn: Wer ein Sparticket ergattert, kommt günstig davon. Kurzentschlossene sollten daher mal einen Blick auf die Fernbus-Webseiten werfen.

Quelle: Julian Stratenschulte

Berlin. Einen Haken gibt es aber: Die Tickets sind etwas für Spontane.

Die Bahn bietet ein bestimmtes Kontingent ihrer begehrten Spartickets für 29 Euro exklusiv auf Fernbusseiten im Internet an. Diese "Bahn-Spezial"-Angebote gibt es nicht auf

bahn.de, am Ticket-Schalter oder Automaten zu kaufen,

fand das Portal vergleich.org heraus. Angeboten werden die Spartickets auf den Seiten

fernbusse.de,

busliniensuche.de,

fromatob.de und

idealo.de.

 

Die Sparangebote der Bahn, die auf deren eigener Webseite vertrieben werden, muss man in der Regel lange Zeit vor Fahrantritt buchen. Das Kontingent ist begrenzt und schnell vergriffen. Anders bei den exklusiven Tickets auf den Fernbusseiten: Diese gebe es frühestens eine Woche vor Fahrtantritt, schreibt vergleich.org. Ein ähnliches Last-Minute-Angebot gibt es auf

ltur.com.

 

Das Angebot an Fahrkarten, die auf externen Portalen angeboten werden, ist der Deutschen Bahn zufolge stark begrenzt. Es handele sich um Restplätze, deren Verfügbarkeit deutlich geringer sei als bei den Standardangeboten wie dem Sparpreis. "In der Summe machen diese Tickets weniger als ein Prozent des Gesamtangebotes aus", teilte eine Sprecherin der Bahn mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles