Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit Handgepäck Geld sparen: Neue Flugoptionen

Tourismus Mit Handgepäck Geld sparen: Neue Flugoptionen

Wer nur mit Handgepäck fliegt, spart jetzt bei Finnair etwas Geld: Die Fluggesellschaft bietet ihren Light-Tarif nun auch für Flüge innerhalb Europas und im Mittleren Osten an.

Voriger Artikel
Umbuchungen auf Airline-Webseiten oft undurchsichtig
Nächster Artikel
Estlands Nummer zwei - Tipps für einen Besuch in Tartu

Wer nur mit Handgepäck in den Flieger steigt, kann jetzt bei Finnair Geld sparen.

Quelle: Maurizio Gambarini

ür Flüge innerhalb Europas und im Mittleren Osten an. Bislang gab es den Einstiegstarif nur auf skandinavischen und baltischen Routen, erklärt die Airline. Langstreckenflüge sind ausgenommen.

Codesharing-Abkommen zwischen Ethiopian und TAP Portugal

Die Star-Alliance-Partner Ethiopian Airlines und TAP Portugal bieten künftig Codesharing-Flüge auf Strecken zwischen Afrika und Europa an. Das teilte Ethiopian Airlines mit. Beim Codesharing wird ein und derselbe Flug von zwei Airlines mit verschiedenen Flugnummern durchgeführt.

FTI fliegt ab Winter nonstop nach Ras al Khaimah

Der Reiseveranstalter FTI bietet ab Winter einen täglichen Charterflug ab Deutschland nach Ras al Khaimah. Von Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, Dresden, Leipzig und Hannover aus geht es ab dem 30. Oktober jeweils einmal pro Woche mit dem Ferienflieger Sun Express nonstop in das Emirat am Persischen Golf. Einen Sitzplatz gibt es nur im Paket von FTI, einzelne Plätze werden nicht verkauft. Der Flug dauert etwa sechs Stunden. Mit der Nonstop-Verbindung ab Deutschland will FTI die Destination Ras al Khaimah bei den deutschen Kunden etablieren. Das im Gegensatz zu Dubai und Abu Dhabi noch eher unbekannte Emirat eignet sich vor allem für Badeurlaub und verfügt bislang in erster Linie über hochwertige Hotels.

Neues Passagiergebäude am Flughafen München öffnet 2016

Im Sommer 2016 soll am Flughafen München das neue Passagiergebäude eröffnen, das die Kapazität des Airports um elf Millionen Passagiere pro Jahr erhöht. Der sogenannte Satellit auf dem östlichen Vorfeld bietet nach Angaben des Flughafens 27 neue Abstellpositionen für Flugzeuge. Passagiere, die über den Satellit ein- oder aussteigen, gelangen ohne Bus ins Gebäude. Mit Terminal 2 ist der Satellit durch einen unterirdischen Shuttle verbunden. Der Probebetrieb soll Anfang 2016 aufgenommen werden.

Malaysia Airlines streicht Flüge ab Frankfurt

Ab Ende Mai fliegt Malaysia Airlines nicht mehr zwischen Frankfurt am Main und Kuala Lumpur. Das teilt die Airline mit. Alle fünf wöchentlichen Verbindungen werden gestrichen. Der letzte Flug ab Frankfurt geht am 29. Mai, der letzte Flug ab Kuala Lumpur am 28. Mai. Die malaiische Fluggesellschaft will sich nach eigenen Angaben stärker auf den regionalen Markt in Asien konzentrieren.

Mehr Skopje-Flüge bei Wizz Air

Wizz Air fliegt ab dem 29. Juni zweimal pro Woche von Friedrichshafen am Bodensee in die mazedonische Hauptstadt Skopje. Je zwei wöchentliche Flüge soll es ab dem 1. Juli außerdem ab Nürnberg und Lübeck geben, teilt die Airline mit. Ab Köln und Frankfurt-Hahn werden ab dem 30. Juni außerdem je drei statt bisher zwei Verbindungen pro Woche angeboten.

Adria Airways fliegt neu von Berlin nach Ljubljana

Vom Flughafen Berlin-Tegel gibt es eine weitere Verbindung: Adria Airways fliegt seit Ende April neu dreimal wöchentlich von Tegel in die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Immer montags, mittwochs und freitags bietet die Airline Flüge mit einer Maschine des Typs Bombardier CRJ900 an, sie bietet Platz für 90 Passagiere. Die Fluggesellschaft gehört dem Lufthansa-Programm Miles & More an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles