Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mieten und sparen: Wo kosten Mietwagen wenig?

Tourismus Mieten und sparen: Wo kosten Mietwagen wenig?

Mit einem Mietwagen kommt der Urlauber bequem an entlegenen Orte. Doch der Spaß kostet. Je nach Urlaubsland und Mietdauer variieren die Preise erheblich. In Spanien sind die Autos am günstigsten.

Voriger Artikel
Bank vor dem Urlaub über Reiseziel informieren
Nächster Artikel
Carezza in den Dolomiten: Im Skigebiet des Kunstschnees

Mietwagenpreise unterliegen Schwankungen. In Spanien sind sie derzeit besonders günstig.

Quelle: Jochen Tack/ADAC

München. Vor allem in Spanien buchen Urlauber gerne einen Mietwagen. Und dort sind die Preise vergleichsweise günstig. Das zeigt eine Auswertung des Buchungsportals Check24. Deren Kunden haben in den vergangenen zwölf Monaten am häufigsten einen Mietwagen in Spanien gebucht. Und der Durchschnittspreis liegt in dem südeuropäischen Land bei 23,73 Euro und ist damit unter allen Top-10-Buchungsländern am günstigsten. Ausgewertet wurden alle auf Check24 getätigten Mietwagenbuchungen zwischen Dezember 2013 und November 2014.

Deutschland und Italien folgen auf der Liste der beliebtesten Länder für Mietwagen auf den Plätzen zwei und drei. Die USA landen auf Rang vier. In Deutschland kostet das Leihauto der Analyse zufolge am meisten: Mit 44,92 Euro pro Tag ist der Preis unter den Top-10-Ländern am höchsten. Günstig sind neben Spanien auch Portugal (27,28 Euro) und Griechenland (29,83 Euro).

In Deutschland und Österreich werden Mietwagen eher für kurze Trips gebucht - die Leihdauer lag bei der Check24-Studie im Schnitt bei 4,6 Tagen. In den USA werden - nicht wirklich überraschend - größere Touren unternommen: Das Auto wurde im Schnitt für 11,3 Tage gebucht.

Grundsätzlich gilt: Je länger Reisende einen Mietwagen buchen, umso günstiger wird der Tagespreis. So kostet der Wagen bei drei Tagen Leihdauer pro Tag durchschnittlich 50 Prozent weniger als beim Ausleihen für einen Tag, errechnete das Portal. Bei sieben Tagen sind es noch einmal 21 Prozent weniger als bei dreitägiger Leihdauer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles