Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ich packe meinen Rucksack: Was mit auf die Wanderung muss

Tourismus Ich packe meinen Rucksack: Was mit auf die Wanderung muss

Wanderungen können wunderbar entschleunigen. Wer seinen Rucksack packt, um in die Berge zu ziehen, sollte allerdings nicht nur an Entspannung denken, sondern auch an ein paar essentielle Dinge.

Voriger Artikel
Mallorca: Touristensteuer ist in Kraft
Nächster Artikel
Neues aus der Kreuzfahrtwelt: "Hamburg" und "Mein Schiff 1"

Karte, Handy und Proviant sollten unbedingt mit in den Wanderrucksack. Foto: Johanna Uchtmann

Planegg. Bei einer Wanderung in den Bergen dürfen einige Dinge im Rucksack nicht fehlen. Dazu gehört das Erste-Hilfe-Set inklusive Pflaster, Wund- und Brandsalbe, Pinzette, Kompressionsverband und Tape, erklärt der Deutsche Skiverband.

Außerdem muss das Handy mit eingespeicherten Notfallrufnummern mit auf die Bergtour, genau wie eine detaillierte Wanderkarte. Und Wanderer müssen genug Getränke wie Saftschorlen, Tee oder isotonische Drinks sowie Snacks wie Stullen, Energieriegel und Obst einpacken.

Zum Schutz vor Sonne brauchen Wanderer eine Sonnenbrille mit UV-A- und UV-B-Schutz und Sonnencreme - am besten mit dem Lichtschutzfaktor 50. Kappe oder Sonnenhut sorgen für zusätzlichen Schutz. Es empfiehlt sich ein mehrlagiges Outfit - immer dabeihaben sollte man eine leichte Fleecejacke, weil das Wetter sich im Gebirge schnell ändern kann. An die Füße kommen bei Wanderungen auf präparierten Wegen niedrige Hiking-Schuhe, bei Wanderungen im Gebirge hohe und feste Wanderstiefel mit griffiger Profilsohle.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles