Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
New York Fashion Week startet mit viel Pastell

Mode New York Fashion Week startet mit viel Pastell

Konzepte sind wichtiger als Klamotten: Unter dieser These versammelt sich die Mode-Welt zur New York Fashion Week. In diesem Jahr zeigt der Veranstalter die neuen Trends und Looks sogar auf Großbildleinwänden in der City.

Voriger Artikel
Knutschfleck braucht sofort Kühlung
Nächster Artikel
Mom’s Jeans, Marlene und Flares: Neue Jeansmodelle im Kommen

Ein Start mit viel Pastell: Eine Kreation von Nicholas K auf der New York Fashion Week.

Quelle: EPA/STEPHEN CHERNIN

New York. Mit einer Schau vom "Stadt-Nomaden" Nicholas K und reduzierten Entwürfen von Zoe Jordan hat die New Yorker Fashion Week offiziell begonnen. Bis zum 17. September werden noch Kollektionen etwa von Boss, DKNY und Michael Kors erwartet.

Bereits am Abend vor dem Start hatte unter anderen die frühere Reality-TV-Teilnehmerin Lauren Conrad ("The Hills") ihre stark von Pastellfarben geprägte Kollektion präsentiert. Anwesend waren Model Chrissy Teigen und Sängerin Ashley Tisdale.

In diesem Jahr versucht der neue Rechteinhaber WME/IMG, die

Modewoche sehr viel mehr in die Stadt einzubinden, beispielsweise durch Übertragungen auf Großbildleinwände am beliebten Union Square. Zudem gehe es mehr um die mit der Mode verbundene Haltung als in früheren Jahren, hatte "New York Times"-Modejournalistin Vanessa Friedman erklärt. "Es könnte mehr um die Konzepte gehen, für die du stehst und weniger um den Sweater, den Blazer oder das Kleid", sagte sie.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles