Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Der Sommer ist gelb: Modische Farben richtig kombinieren

Mode Der Sommer ist gelb: Modische Farben richtig kombinieren

Sie ist ein wenig die Diva unter den Farben: Gelb steht gern im Mittelpunkt, fällt überall auf und ist durchaus eigenwillig, wenn es um farbliche Partner geht.

Voriger Artikel
Um das Haar wird es heiß - Vor dem Glätten Schutz auftragen
Nächster Artikel
Modetrends für den Sommer

Gelb mit Grau ist eine moderne Kombination, wie hier bei Bugatti (Jacke ca. 180 Euro).

Quelle: Bugatti

Wiesbaden. Jetzt im Sommer ist die Knallfarbe wieder angesagt.

Das ist auch kein Wunder: Innerhalb der Farbenlehre nimmt dieser Ton eine ganz besondere Rolle ein. Reines Gelb wirkt hell, klar, fröhlich und beschwingt, das etwas dunklere Goldgelb dagegen wärmend, anregend und strahlend. Besonders frisch zeigt sich Limonengelb, das einen leichten Stich ins Grünliche hat.

../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-150707-99-02407_large_4_3.jpg

Auf dem Rock lässt sich Gelb ohne großes Mode-Risiko einsetzen, hier ein Beispiel von Michael Kors (Bluse 485 Euro, Rock 6000 Euro).

Zur Bildergalerie

Das A und O bei der Modefarbe ist das geschickte Kombinieren. Denn dann kann man mit Gelb tolle Effekte erzielen. "Gelb ist eine klassische Akzentfarbe", erklärt Stilberaterin und Buchautorin Katharina Starlay. "Das bedeutet, man sollte sie dosiert und clever einsetzen. Dann gibt sie auch ganz klassischen Outfits das gewisse Etwas."

Eine Kombination, die oft gesehen wird, ist beispielsweise Gelb zu Schwarz. "Weicher und auch moderner wirkt es jedoch, wenn man die Sommerfarbe zu Weiß oder Hellgrau kombiniert", gibt Katharina Starlay einen Styling-Tipp. Wer es extravagant mag, probiert einmal die Kombination mit sanftem Nude.

Eine Frage, die sich viele Frauen bei dieser Farbe stellen, ist: Passt dieser Ton zu meiner Haut- und Haarfarbe? Im Prinzip ist die Antwort: ja. Gelb steht tatsächlich jeder Frau, ganz gleich, ob sie blond, dunkel- oder rothaarig ist. Wichtig ist allerdings, dass man darauf achtet, keinen Gelbton zu wählen, der blasser macht oder dem Teint einen Grünstich verleiht, erklärt Katharina Starlay.

Dabei kommt es immer auf die Kombination Haar, Haut und Augenfarbe an. So steht einem Sommertyp mit blondem Haar, heller Haut ohne viele Sommersprossen und blauen bis grauen Augen ein helles Zitronengelb, gibt Starlay ein Beispiel. Einem Herbsttyp mit braunen Haaren, braunen bis grünen Augen und einem ebenmäßig gebräuntem Teint stehen Gelbtöne, die Richtung Dottergelb gehen, also einen leichten Orangestich haben. Bei Herbsttypen mit rötlichen Haaren wiederum kann dieser Orangestich schon wieder schwierig werden.

Die Hamburger Personal Shopperin Maria Hans findet: "Wer sich für ein Zitronengelb entscheidet, kann eigentlich gar nichts falsch machen. Das verleiht dem Teint Frische - ganz unabhängig vom Typ." Auf Nummer sicher kann man gehen, wenn man anstatt einer Bluse oder eines Tops auf einen gelben Rock oder eine Hose setzt.

"Eine zentrale Rolle spielt bei Mode in Gelb auch der Stoff. Der sollte möglichst edel sein, sonst wirkt das Ganze schnell billig", rät Katharina Starlay. Und Maria Hans ergänzt: "Schön wirkt diese leuchtende Farbe beispielsweise bei edlem Sommerstrick."

Eine andere Möglichkeit, den Farbtrend mitzumachen, sind Accessoires. "Da funktioniert dieser Ton zu vielen modischen Styles, wie zu Denim-Waschungen, Kaki- und Olivtönen. Auch ungewöhnliche Kombinationen wie etwas Gelb und Cognac funktionieren da toll", sagt Stylistin Andrea Lakeberg aus Berlin. Sandalen oder eine Handtasche in Gelb sind so eine schöne sommerliche Ergänzung. Aber auch hier gilt: "Auf die Qualität kommt es an. So sollte eine gelbe Tasche wirklich immer aus hochwertigem Leder sein. Selbst dann, wenn sie nur Accessoire für eine Saison ist." Auch eine Sonnenbrille ist für Andrea Lakeberg ein passender Akzent in einem ansonst klassischen Outfit.

"Ebenfalls angesagt sind jetzt geknotete Haarbänder in Gelb, im Stil von Witwe Bolte. Allerdings ist dieser Trend wirklich nur etwas für sehr junge Frauen", erklärt Lakeberg. Ein wenig Vorsicht ist auch angebracht, wenn jemand Gelb zu seinem absoluten Lieblingston dieses Sommers erkoren hat: "Als Komplettfarbe für das ganze Outfit ist Gelb wirklich schwierig", fasst Maria Hans zusammen.

Eine andere Möglichkeit, die Trendfarbe zu tragen, ist Make-up: Nagellack in Gelb sieht zu gebräunten Händen und Füßen toll aus. Und wer eine Prise Extravaganz in seinen Beauty-Look bringen möchte, greift zu gelbem Lidschatten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles