Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
"Ohne Kristallzucker": Auch Fruchtzucker ist problematisch

Ernährung "Ohne Kristallzucker": Auch Fruchtzucker ist problematisch

"Mit der Süße von Früchten" lautet ein häufig verwendeter Werbespruch für Lebensmittel. Doch auch über die Probleme, die Fruchtzucker mit sich bringen kann, sollten Verbraucher Bescheid wissen.

Voriger Artikel
Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren
Nächster Artikel
"Variante laktosefrei": Iglo ruft Rahm-Spinat zurück

Auch ohne Kristallzucker können süße Produkte wie Marmelade problematisch sein.

Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert

München. Obst ist zwar sehr gesund, zu viel Fruchtzucker sollte man aber trotzdem nicht zu sich nehmen. Oft würden Produkte mit Sprüchen wie "ohne Kristallzucker" oder "mit der Süße von Früchten" beworben, erläutert der Verbraucherservice Bayern.

Fruchtzucker enthalte allerdings genauso viele Kalorien wie die meisten anderen Zuckerarten. Außerdem gebe es einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Fruktose und Übergewicht, der mit dem Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel zusammenhänge.

Der Vorteil ist, dass Fruktose den Blutzucker nur wenig erhöht. Dass ein Produkt Fruchtzucker enthält, erkennt man in der Zutatenliste etwa an den Begriffen Maissirup, high-fructose-sirup und Fruktose.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles