Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Hersteller Nocker ruft Wurst zurück

Ernährung Hersteller Nocker ruft Wurst zurück

Wer gerne Wurst isst, sollte jetzt aufpassen: Die Lyoner Wurst der Firma Otto Nocker in den 1-Kilo-Packungen und 300-Gramm-Packungen sollten nicht verzehrt werden.

Voriger Artikel
Tutorial: Lachs richtig häuten
Nächster Artikel
Verunreinigter Schinken aus Aldi-Filialen zurückgerufen

Achtung, einzelne Chargen der Lyoner Wurst der Firma Nocker können verunreinigt sein.

Quelle: Lino Mirgeler/dpa-tmn

Germaringen. Die Firma Otto Nocker hat den Rückruf eines ihrer Wurstprodukte erweitert. Weitere Chargen des Produkts "Lyoner, in Streifen geschnitten" könnten verunreinigt sein, teilte der Hersteller mit.

Vom Verzehr werde abgeraten, durch mögliche Verunreinigungen könne es zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Betroffen sind nun auch 1-Kilo-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 8. September und die 300-Gramm-Packungen, die bis zum 10. September haltbar sind. Das Produkt werde nur in Bayern verkauft und könne in den Märkten auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden.

Bereits vor knapp einer Woche hatte Otto Nocker mehrere Chargen der Lyoner

zurückgerufen. Betroffen waren die 1-Kilo-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 23., 18. und 16. September 2017 sowie die 300-Gramm-Packungen, die bis zum 15., 18. und 24. September haltbar sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles