Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Essen & Trinken
Ernährung
Wer sich zu Ostern bewusst für Bio-Ware entscheidet, kauft Eier von zufriedeneren Hühnern.

Eier aus Freilandhaltung sind in diesem Jahr knapp. Verbraucher greifen dann häufig zu Bio-Ware. Diese können sie am Code erkennen: 0 steht für ökologisch erzeugte Eier. Doch was bedeutet das?

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Eier aus Freilandhaltung sind knapp. Grund ist die Vogelgrippe.

Zu Ostern werden längst nicht so viele Eier verkauft, wie viele annehmen. Doch wer Ware aus Freilandhaltung bevorzugt, könnte in diesem Jahr Schwierigkeiten bekommen.

mehr
Ernährung
Tacos lassen sich auf vielerlei Arten füllen.

Tacos sind ein Klassiker der mexikanischen Küche. Und damit kann man kulinarisch viel anstellen. Einige Imbisse machen daraus inzwischen einen Trend.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Ein frisches Pesto gibt Pasta ein besonderes Aroma. Auch aus Maiwirsing lässt es sich ganz einfach zubereiten.

Warum nicht mal ein Pesto aus Kohlgemüse zubereiten? Besonders gut eignet sich für diese Variante der Maiwirsing, mit seinem besonders milden Aroma.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Die meisten Rucola haben bei Stiftung Warentest nicht gut abgeschnitten.

Zu viel Nitrat in Rucola und belasteter Feldsalat: Die Stiftung Warentest musste bei ihren Untersuchungen schlechte Noten vergeben.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Enthalten Gerichte zu viel Chili, sollten fettreiche Beilagen auf dem Tisch nicht fehlen. Sie schwächen die Schärfe ab.

Manche Hobby-Köche mögen ihr Essen scharf. Deswegen enthalten ihre Gerichte oftmals Chili. Wer es dabei übertreibt, kann den feurigen Effekt mit einem Trick mindern.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Rhababer sollte man wegen der Oxalsäure maximal zwei- bis dreimal in der Woche essen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Manche Menschen lieben seinen Geschmack, anderen ist er viel zu sauer. Dabei gibt es den Rhabarber in unterschiedlichen Sorten - von extrem sauer bis mild-süß. Welches Aroma die Stangen haben, verrät die Farbe.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Tiefkühlgerichte punkten beim Verbraucher durch ihre schnelle Zubereitung. Fürs Einkaufen und Kochen nehmen sich die Deutschen immer weniger Zeit.

Als erste Tiefkühlware kamen 1955 Fischstäbchen und Spinat in Deutschland auf den Markt. Inzwischen reicht die Palette von Obst und Gemüse bis Fisch und Fleisch, Backwaren und Pizza. Die Verbraucher finden daran Gefallen - auch weil sich Gewohnheiten verändert haben.

  • Kommentare
mehr