Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Künstlerisch bis praktisch: Die neuen Sondermodelle

Verkehr Künstlerisch bis praktisch: Die neuen Sondermodelle

Der große Kombi Volvo V70 wird jetzt in einer Variante mit erweiterter Ausstattung angeboten. Der V70 Linje Classic basiert auf der Kinetic-Ausstattung und verfügt zusätzlich über praktische Details wie einen Beifahrersitz mit umlegbarer Rückenlehne und ein Befestigungssystem für den Gepäckraum.

Voriger Artikel
Von Bremsen bis Reifen: Frühjahrscheck fürs Fahrrad
Nächster Artikel
Schriftlich und pünktlich: Regeln für die Fahrgemeinschaft

Kunst kommt von klein: Die Ron Arad Edition des Kleinwagens Fiat 500 ist nach einem israelischen Künstler benannt.

Quelle: Fiat

lehne und ein Befestigungssystem für den Gepäckraum. Auch ein Trennnetz und eine zusätzliche 12-Volt-Steckdose bringt der Kombi mit. Die Heckklappe öffnet und schließt automatisch. Der V70 Linje Classic ist ab 33 500 Euro mit einem 88 kW/120 PS starken Diesel verfügbar.

Opel macht Lieferwagen Vivaro zum Reisemobil

Für den Opel Vivaro gibt es jetzt ein Tourer-Paket. Die in Zusammenarbeit mit dem Tuner Irmscher entwickelte Ausstattung ist für die Varianten Combi, Doppelkabine und Kastenwagen erhältlich und beinhaltet Leder an den Seitenverkleidungen und auf dem Armaturenträger, Veloursmatten sollen den Vivaro gemütlicher und leiser machen. Für die Optik gibt es Bi-Color-Felgen in der Größe 17 Zoll, wahlweise hochglänzend oder matt lackiert sind. Das Interieur-Paket kostet für den Combi 1629 Euro, bei Doppelkabine und Kastenwagen werden 626 und 584 Euro fällig. Der Rädersatz kostet in jedem Fall 1785 Euro.

Speziell lackiertes Editions-Modell des Fiat 500

Mit der Ron Arad Edition legt Fiat eine Version des 500 auf, die als Hommage an den Klassiker von 1957 gedacht ist. Dessen weiße Silhouette ziert die Seiten des ansonsten schwarz lackierten Kleinwagens. Außerdem bietet das in Deutschland auf 40 Exemplare limitierte Modell, das den Namen des israelischen Künstlers Ron Arad trägt, unter anderem ein Glasdach, Ledersitze, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer oder 16-Zoll-Leichtmetallräder. Angetrieben wird das Sondermodell vom 1,2-Liter-Benziner mit 51 kW/69 PS, die Preise starten bei 18 950 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles