Volltextsuche über das Angebot:

5°/ 2° wolkig

Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service
Übersicht
Für „Charlie Hebdo“-Hinterbliebene

Albert Uderzo, 87 Jahre alter Erfinder von Asterix und Obelix, lässt eine Original-Zeichnung des kleinen Galliers zugunsten der Familien der  „Charlie Hebdo“-Opfer versteigern. Die Zeichnung stammt aus dem Band "Die Lorbeeren des Cäsar", teilte die Galerie Maghen mit.

mehr
Berlin-Adlershof
Foto: Zwei Frauen gedenken in einem Waldstück in Berlin-Adlershof der ermordeten 19-Jährigen.

Nach dem Verbrennungstod einer schwangeren 19-Jährigen in Berlin-Adlershof prüfen Ermittler, ob neben den beiden Tatverdächtigen weitere Personen beteiligt gewesen sein könnten. Staatsanwaltsprecher Martin Steltner sagte, die Tat sei vermutlich geplant gewesen.

mehr
Salmonellen-Verdacht

Zuerst waren es nur Gläser mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 9. Mai 2016, nun ruft das Bio-Handelsunternehmen Alnatura alle Chargen seines Sesammus' (Tahin) zurück. Es besteht der Verdacht, dass die Gläser mit Salmonellen verunreinigt sind.

mehr
St. Pauli
Foto: Ein besonderer „Service“: Prostituierte eines Bordells in Hamburg haben sich den Kreditkarten diverser Freier angenommen.

Teurer Bordellgang: Prostituierte im Hamburger Rotlichtviertel St. Pauli sollen Freier über Monate bei der Abrechnung mit Kreditkarten betrogen haben. Die Polizei schätzte den Schaden am Dienstag auf mindestens 100.000 Euro. Eine 24-Jährige sitzt seit vergangenem Donnerstag in Untersuchungshaft.

mehr
Großbritannien
Szene aus dem Youtube-Video.

So kommt man nicht in die Universität: Ein Einbrecher ist bei dem Versuch, in eine englische Universität einzubrechen, kopfüber im Fenster steckengeblieben. Fünf Stunden musste der 27-Jährige nach eigenen Worten so zubringen, bevor zwei Studenten seine Schreie hörten.

mehr
Absturz AirAsia-Airbus
Foto: Die indonesischen Suchmannschaften haben die Bergung der AirAsia-Maschine eingestellt.

Alle Versuche, den Rumpf der abgestürzten AirAsia-Maschine aus der Javasee zu heben, blieben ohne Erfolg. Nun stellen indonesische Suchmannschaften die Bergungsarbeiten ein.

mehr
Am Flugsteig abgewiesen
Zwei ältere Hunde blieben unversehrt.

Im US-Bundesstaat Nebraska ist eine Frau festgenommen worden, nachdem sie offenbar einen Hundewelpen in einer Flughafen-Toilette ertränkt hatte. Die 56-Jährige wollte ein Flugzeug besteigen, war aber abgewiesen worden, weil der Hund zu jung für den Flug gewesen war.

mehr
Prozess um gekaufte Jura-Examen
Gericht in Lüneburg: Angeklagt ist der ehemalige Referatsleiter des niedersächsischen Landesjustizprüfungsamtes.

Im Prozess um gekaufte Jura-Examen haben zwei Zeuginnen bestätigt, Hinweise auf Prüfungslösungen von dem angeklagten Richter erhalten zu haben. Vor Gericht in Lüneburg sagten sie aus, dass es dem ehemaligen Referatsleiter des niedersächsischen Landesjustizprüfungsamtes um Geld und Sex gegangen sei.

mehr
Entwarnung für New York
Foto: Auf Skiern zur Arbeit: Einige New Yorker zeigen sich kreativ.

Befürchtet wurde ein Rekord-Unwetter. Doch „Juno“ hat zumindest New York doch nicht so schlimm getroffen. Für weite Teile des Nordostens der USA gaben die Behörden allerdings noch keine Entwarnung, auch nicht für die Metropole Boston.

mehr
Landkreis Holzminden
Der Bus war bei Glätte in den Graben gerutscht.

Bei einem Schulbusunfall sind am Dienstag im Landkreis Holzminden 15 Kinder verletzt worden. Sie erlitten Prellungen und Schnittwunden, eine Zwölfjährige wurde mit Verdacht auf ein Bauchtrauma ins Krankenhaus geflogen. Der Bus war auf bei Glätte in Stadtoldendorf in einen Graben gerutscht.

mehr
Einsatzbilanz für 2014
Häufiger im Einsatz: Die Seenotretter der DGzRS.

Die Seenotretter sind 2014 zu mehr Einsätzen gerufen worden als im Jahr zuvor. Rund 2180 Mal mussten die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrücken, 770 Menschen wurden gerettet. Die Einsatzbilanz für 2014 weist allerdings auch ein tödliches Schiffsunglück aus.

mehr
Kuriose Namenswahl
Nutella auf dem Brot – aber nicht als Vorname.

Ein französisches Gericht hat zwei Kinder davor bewahrt, zeitlebens wegen ihres Namens gehänselt zu werden. Die von den Eltern gewünschten Vornamen "Nutella" und "Erdbeere" für ihre Babys lehnte das Gericht ab, weil diese Namen den Kindern schaden würden.

mehr
1 2 3 4 ... 1561
Anzeige