Volltextsuche über das Angebot:

4°/ -1° wolkig

Navigation:
AboPlus Anzeigen- und Abo-Service
Spiegel Online meldet versehentlich Tod von George Bush
Mehr aus Übersicht

Panne beim Nachrichtenportal Spiegel Online meldet versehentlich Tod von George Bush

Panne beim großen Nachrichtenportal „Spiegel Online“: Für kurze Zeit war am Sonntag auf der Startseite ein vorbereiteter Nachruf auf den früheren US-Präsidenten George Bush senior zu lesen.

Voriger Artikel
CCC macht digitale Kriegführung zum Schwerpunktthema 2013
Nächster Artikel
Höchste Quoten für ARD und ZDF in der Silvesternacht

Von Spiegel Online für tot erklärt: George H. W. Bush.

Quelle: dpa

Hamburg. Die Überschrift lautete: „Zum Tode des 41. US-Präsidenten: LAUNCH NUR NACH ABSPRACHE MIT CVD“. Im Text bezeichnete New-York-Korrespondent Marc Pitzke Bush als „farblosen Politiker“, aber auch als den „besseren Bush“. Weiter hieß es: „Bush starb am xxx in Houston nach längerer Krankheit.“ Zu Häme allerdings besteht kein Anlass: Praktisch alle Medien arbeiten mit vorbereiteten Nachrufen, um im Falle eines Falles präpariert zu sein. Bush senior war am 23. November ins Krankenhaus eingeliefert worden. Inzwischen soll es ihm besser gehen.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige