Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zwei mögliche Wege zum Internet-Ausbau

Wesendorf Zwei mögliche Wege zum Internet-Ausbau

Wesendorf. Der Landkreis Gifhorn, die Samtgemeinde Wesendorf und fünf der sechs Mitgliedsgemeinden formieren sich gerade, um gemeinsam den Ausbau des schnellen Internets voran zu bringen. In Wesendorf wird derzeit darüber diskutiert, ob man sich anschließen soll - oder den Ausbau selbst in die Hand nimmt.

Voriger Artikel
Gymnasium: Schreiben über Jugendfragen
Nächster Artikel
Hohe Hürden für das Multifunktionsfeld

Ausbau des schnellen Internets: Die Gemeinde Wesendorf hat sich noch nicht entschieden, ob sie mit Landkreis und Samtgemeinde zusammenarbeiten will.

Quelle: Julian Stratenschulte

Gemeindedirektor Holger Schulz nannte in der Sitzung des Bauausschusses am Dienstag Zahlen: „Wir haben in der Gemeinde viele unterversorgte Gebiete. 81 Prozent der Wesendorfer Haushalte haben weniger als sechs Mbit in der Sekunde, nur 14 Prozent vor allem in der Ortsmitte kommen auf 30 Mbit.“ Bundesweites Ziel sei es, bis 2018 flächendeckend 50 Mbit zu erreichen - darauf zielt auch die derzeitige Initiative von Landkreis und Samtgemeinde ab.

„Wir müssen uns als Gemeinde entscheiden, ob wir da mitmachen. Wenn wir das selbst in die Hand nehmen, wird es schwieriger werden, für eine kleine Fläche wie die Gemeinde Wesendorf einen Versorger zu finden. Wir müssten die Erschließung selbst übernehmen und uns selbst um Fördermittel bemühen. Aber wir könnten diesen Weg gehen, wenn das gewünscht wird.“

Vertreter der Gemeinde würden jetzt erst einmal an Informationsgesprächen mit dem Landkreis teilnehmen, so Schulz. Mit diesen Infos könnten dann die politischen Gremien der Gemeinde im Juni beraten - und den einzuschlagenden Weg beraten.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr