Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Wittingen: Kirchenkreis setzt zwei neue Jugendpastoren ins Amt
Gifhorn Wesendorf Wittingen: Kirchenkreis setzt zwei neue Jugendpastoren ins Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 18.04.2017
Feierliche Einführung: Jan Wutkewicz und Verena Koch sind die neuen Jugendpastoren. Quelle: privat
Anzeige
Wittingen

Neben ihrem normalen Dienst in ihren Kirchengemeinden (Jembke und Hankensbüttel) werden sie nun auch für die Jugendlichen im ganzen Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Damit ist der Kirchenkreisjugenddienst zusammen mit dem Kirchenkreisjugendwart Sönke Neubauer wieder komplett.

Einer der Schwerpunkte der Jugendpastoren wird die jugendgerechte Gestaltung von Gottesdiensten, die Ausrichtung des KonfirmandenCamps und des KonfirmandenCups.

In ihrer Predigt erzählten Jan Wutkewicz und Verena Koch von Jesus, der am Palmsonntag auf einem Esel in Jerusalem einzieht. ‚Manchmal kann so ein Esel, auf dem Jesus zu einem kommt, auch ein Teamer sein oder ein Jugenddiakon, oder sogar ein Pastor.‘ Im Gottesdienst versprachen beide, mit ihrem neuen Dienst Kinder und Jugendliche so für das Vertrauen auf Gott gewinnen zu wollen.

Während des Gottesdienstes wurden auch die Juleica-Absolventen der letzten Schulung für ihre ehrenamtliche Arbeit gesegnet und bekamen dabei auch vom Vorstand des Kirchenkreisjugendkonventes (das Jugendparlament des Kirchenkreises) die neuen roten Teamer T-Shirts.

„Schön, dass ihr alle gekommen seid“, begrüßte Nicole Janz, Vorsitzende des Kinderfördervereins Maiglöckchen, am Sonnabendvormittag die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim traditionellen Ostereiersuchen in der Waldoase. Mehr als 40 Kinder und über 30 Eltern und Großeltern waren bei der beliebten Veranstaltung mit dabei.

17.04.2017
Wesendorf Neuer Verkehrsübungsplatz im Wesendorfer Hammersteinpark - Autofahren lernen auf Feldwegen ist Vergangenheit

Mal eben mit Papas Auto auf dem Feldweg ein paar Fahrübungen absolvieren, ohne selbst einen Führerschein zu haben? Das kann teuer werden, Punkte, Geldbuße und Führerscheinsperre sind möglich.

15.04.2017

Zwei Wochen hat Sigrid Heumann in einem Land verbracht, aus dem seit Jahren viele Menschen fliehen: Syrien. Der enge Kontakt zu einigen der Flüchtlinge, die zeitweise in Schönewörde lebten und mittlerweile in ihre Heimat zurück gekehrt sind beziehungsweise noch in Schönewörde leben, hat sie diese Reise unternehmen lassen.

14.04.2017
Anzeige