Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Wesendorfer Grundschüler werden Orgelentdecker
Gifhorn Wesendorf Wesendorfer Grundschüler werden Orgelentdecker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.09.2018
Orgelentdeckertag in Wesendorf: Kreiskantor Raphael Nigbur zeigte den Grundschülern in der St. Johanniskirche die „Königin der Instrumente" Quelle: Marion Schuckart
Wesendorf

Kirchenkreiskantor Raphael Nigbur und Autor Werner Kieselbach präsentierten den Kinderbuchklassiker „Die Konferenz der Tiere“ als Orgelkonzert von Christiane Michel-Ostertun mit eingesprochenem Text von Eva Martin-Schneider. Dabei bewies die Orgel ihre Verwandlungskünste: Mal imitierte sie einen Schreibtelegrafen, mal nahm sie als Eisenbahn immer mehr Fahrt auf, mal unterbrach sie sich selbst bei „Weißt du wie viel Sternlein stehen“ mit Weckerpiepsen. Von ganz zart und leise bis zu sehr laut und kraftvoll wurde für jede Tierart eine Klangfolge gespielt.

Zweimal die „Konferenz der Tiere“

In zwei Vorstellungen wurde die Geschichte von den Tieren, die mit ihrer Vollversammlung die Menschen zum Frieden zwingen, erzählt. Während die insgesamt sechs Klassen aus den beiden ersten Jahrgängen bei manchen Textpassagen vielleicht etwas Mühe hatten, waren die Dritt- und Viertklässler während des Konzerts ganz bei der Sache. Ihre Begeisterung taten sie dann auch mit langanhaltendem Applaus kund.

Orgel-Erklärung für die Viertklässler

Für die Viertklässler gab es im Anschluss noch weitere Angebote. In einem Filmvortrag wurde die Technik der Orgel detailliert nach dem „Prinzip Maus“ erläutert. Aus Bastelbögen entstanden kleine Papierorgeln. Interesse zeigten die Schüler auf der Empore, wo Nigbur hautnah Pfeifen, Manuale, Pedale und Register vorführte.

Von Marion Schuckart

Parkende Lastwagen am Wesendorfer Netto-Markt verärgern zusehends die Anwohner. Die 40-Tonner machten Lärm und fahren die Straßen kaputt, so der Vorwurf. Die Gemeinde sieht indes wenig Möglichkeiten, die Situation zu ändern.

29.09.2018

Gifhorner Archäologen wollen dem Geheimnis des sogenannten Hünenkamps auf den Grund gehen, einem einstigen Ringwall von mehr als 400 Metern Durchmesser. Bei Ausgrabungen zwischen Glüsingen und Wunderbüttel landeten die Forscher einen Volltreffer.

25.09.2018

Fast das ganze Dorf kam aus Anlass des 700-jährigen Geburtstages der Gemeinde Schönewörde am Sonntagvormittag zu einem Erntedank-Gottesdienst im Sportzentrum zusammen, dem sich der Herbstmarkt anschloss.

24.09.2018