Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Wenn der Mann in Rente geht, sind die schönen Tage gezählt
Gifhorn Wesendorf Wenn der Mann in Rente geht, sind die schönen Tage gezählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 15.01.2016
Mit Freude zur Premiere: Die Theatergruppe des Sozialverbands Wahrenholz zeigt die Komödie „Endlich selbstständig“. Quelle: Marion Schuckart
Anzeige

In diesem Jahr zeigt die Gruppe die Komödie „Endlich selbstständig“ von Claudia Gysel. Premiere ist am Sonnabend, 23. Januar, um 18 Uhr.

Gertrud Mayerhofer (Kirsten Wendt) ist eine behäbige Hausfrau. Ihr Mann arbeitet auswärts und so kann sie sich den Tag frei einteilen. Die tägliche Hausarbeit nimmt sie locker, dafür ist sie in Sachen Shoppen, Lesen und Fernsehen einsame Spitze. So ganz nebenbei verdient sie sich noch etwas zu ihrem Haushaltsgeld hinzu: Sie vermietet ihr Näh- und Bügelzimmer an Freunde für verbotene Poker-Spiel-Nachmittage.

Doch dann wird ihr Mann Paul (Friedhelm Meyer) überraschend frühpensioniert. Gertruds schöne Tage sind gezählt und ihre lukrativen Nebeneinkünfte gehen auch verloren, da Paul ihr Bügelzimmer zum Büro umfunktioniert hat. Der Frust ist vorprogrammiert. Aber zum Glück gibt es noch Gertruds Schwester Doris (Michaela Pieper) und einen lustigen Türken (André Fromhage), die die Lösung für alle Probleme parat haben.

Außerdem dabei sind Lilli Schönhals, Hans-Heinrich Wrede, Heinz-Werner Schulze und Marion Meyer. Als Souffleuse unterstützt Gisela Kahrens, für die Maske ist Brunhilde Czichy verantwortlich. Das Bühnenbild entstand in Eigenleistung.

mas

  • Die Aufführungen: Sonnabend, 23. Januar, 18 Uhr; Sonntag, 24. Januar, 15 Uhr; Sonnabend, 6. Februar, 18 Uhr; Sonntag, 7. Februar, 15 Uhr; Sonntag, 14. Februar, 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Wesendorf. War die Erdöl- und Erdgassuche früher für viele Regionen ein Segen, so müssen nun vielerorts die Hinterlassenschaften aufgearbeitet werden.

15.01.2016

Ummern. Seit diesem Jahr trifft sich die Zukunftswerkstatt nur in jedem zweiten Monat statt wie bisher monatlich.

14.01.2016

Hankensbüttel. Wo überall Otter leben, lässt sich nur indirekt ermitteln. Wie die scheuen Tiere gezählt werden, lernen Fährtensucher aus allen Bundesländern im Otter-Zentrum in Hankensbüttel.

15.01.2016
Anzeige