Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Vorhop: Zwei Frachter kollidieren
Gifhorn Wesendorf Vorhop: Zwei Frachter kollidieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Bei Vorhop: Auf dem Elbe-Seiten-Kanal kollidierten zwei Frachter. Quelle: Polizei
Vorhop

Auf dem Elbe-Seitenkanal in der Nähe von Vorhop sind am Donnerstag gegen 7.30 Uhr zwei Binnenschiffe frontal kollidiert. Der Kanal musste für rund drei Stunden für den Schiffsverkehr gesperrt werden. In dieser Zeit konnten die Havaristen zur nächstgelegenen Liegestelle verholt werden. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Sachschäden werden auf etwa 80.000 bis 100.000 Euro geschätzt. Aufgrund von Wassereinbrüchen musste vor Ort auch noch ein Teil der Ladung entnommen werden. Hinsichtlich der Unfallursache ermittelt die Wasserschutzpolizei noch. Weder ein folgenschwerer Fehler eines Schiffsführers bei der Wahl seines Kurses, noch ein technischer Defekt an der Steuereinrichtung können zur Zeit ausgeschlossen werden. Beide Schiffe müssen zunächst liegenbleiben, bis Sachverständige ihre Untersuchungen abgeschlossen haben und geklärt ist, ob die Schiffe in diesem Zustand ihre Fahrt fortsetzen können.

Von unserer Redaktion

Wesendorf Neue Verkehrszählung im Bereich Weißes Moor - Gutachten: G 10 erfüllt Funktion einer Kreisstraße

Im Mai 2016 hatte es bereits ein Gutachten gegeben, das laut Wesendorfer Samtgemeindeverwaltung belegt, dass die Gemeindeverbindungsstraße 10 der Funktion nach eine Kreisstraße ist. Jetzt legt die Samtgemeinde nach: Eine neue Verkehrszählung bestätige das Gutachten von 2016, erklärte Samtgemeindebürgermeister René Weber während der Samtgemeinderatssitzung am Montag (AZ berichtete).

26.10.2017

Überall im Landkreis Gifhorn streunen wilde Katzen herum und vermehren sich unkontrolliert – auch in der Samtgemeinde Wesendorf. Der Samtgemeinderat hat daher auf Anraten des Gifhorner Tierschutzvereins eine Verordnung zur Kastrations- und Kennzeichnungspflicht beschlossen.

25.10.2017
Wesendorf Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln in Groß Oesingen - Polizei beschlagnahmt Cannabis und Wurfsterne

Der Polizei ist am Dienstagabend in Groß Oesingen ein Schlag gegen den illegalen Anbau von Betäubungsmitteln gelungen. Die Beamten der Polizei Celle, von LKA und Bereitschaftspolizei beschlagnahmten 270 Cannabispflanzen, fünf Kilo geerntetes Cannabis und mehrere Wurfsterne. Zwei Männer wurden vorläufig festgenommen.

25.10.2017