Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Vorhang auf für den Lesesommer
Gifhorn Wesendorf Vorhang auf für den Lesesommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 20.05.2016
Vorfreude auf den Lesesommer: Alexandra von der Brelje (v.l.), Anja Ebel, Wolfgang Böser, Irene Siemann, Wilhelm Hasselmann und Andreas Taebel. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Steinhorst

Denn Böser geht in den Ruhestand. Über eine Nachfolge soll laut Irene Siemann, Geschäftsführerin der Bildungs- und Kultur GmbH des Landkreises, im kommenden Jahr nachgedacht werden.

Die gute Nachricht: „Das wird aber nicht generell der letzte Lesesommer sein. Wir werden uns alle Mühe geben, diese Veranstaltungsreihe weiter wachsen zu lassen. Das ist auch ein Kompliment an die tolle Arbeit von Wolfgang Böser“, sagte Siemann.

Und diese Arbeit hat auch für dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne des Schulmuseums hervor gebracht.

Los geht es am Samstag, 18. Juni, um 20 Uhr mit dem Crunchy Quintett und einer bunten Varieté-Show. Insgesamt 16 Veranstaltungen sind geplant, darunter Klassiker wie der Bücherflohmarkt am Sonntag, 31. Juli, die Lesung mit Hermann Wiedenroth am Mittwoch, 29. Juni, oder das wieder eigens von Jürgen Rhode geschriebene Stück am Mittwoch, 20. Juli. Auch an die Kinder ist wieder gedacht worden. Zwei Aktionen stehen im Programm, am Mittwoch, 29. Juni, geht es um das Thema Handarbeit, das durchaus nicht nur für Mädchen interessant und spannend ist, und am Mittwoch, 20. Juli, gibt es im „Tatort Museum“ einen Krimi zum Mitmachen.

Abschließen wird auch der 23. Lesesommer wieder mit einem Benefiz-Abend. Der findet am Samstag, 6. August, mit einem Buffet statt. Barbara Kratz verkörpert dann in einer One-Woman-Show voll dramatischer Faszination die in den 1960-er-Jahren mit Liedern wie „Mein Freund der Baum“ erfolgreiche Sängerin Alexandra.

Was sich bewährt, bleibt erhalten – so auch beim Steinhorster Lesesommer. Hier die wichtigsten Informationen, um bei dem abwechslungsreichen Feuerwerk der Kleinkunst, Literatur und Musik dabei sein zu können. 2 Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist wie immer frei – viele Sponsoren machen es möglich. Es wird aber darum gebeten, das Sparschwein zu füttern, damit es auch 2017 einen Lesesommer geben kann. Zu diesem Zweck gibt es auch wieder die Abschlussveranstaltung in Form eines Benefiz-Abends am Samstag, 6. August, mit Buffet. Wer dort hin will, sollte eine großzügige Spende mitbringen. 2 Wer spontan zu einer Veranstaltung kommen will, ist gern gesehen – kann aber vielleicht Schwierigkeiten haben, einen Sitzplatz zu bekommen. Wer das vermeiden will, kann ab sofort Plätze reservieren im Internet unter www.museen-gifhorn.de. Von dort geht es ins Reservierungsprogramm. Wer kein Internet hat, kann unter Tel. 05371-82418 unter Angabe von Namen, gewünschter Veranstaltung, Rückrufnummer und Anzahl der gewünschten Plätze reservieren. 2 Für das leibliche Wohl ist durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer bei allen Veranstaltungen gesorgt. 2 Die Programmhefte liegen aus unter anderem in den Museen des Landkreises, im Kreishaus, den Samtgemeindeverwaltungen und natürlich in den Filialen der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. 2 Geparkt wird nicht auf dem Hof des Schulmuseums, sondern auf dem ausgewiesenen Parkplatz.

ba

Groß Oesingen. Zum Tag der Offenen Tür, der fest zum Programm des Pfingstlagers der Jugendfeuerwehr Groß Oesingen gehört, machen sich trotz Regen- und Hagelschauer Feuerwehrkameraden und Eltern mit Kuchenspenden auf den Weg, um einen gemeinsamen Nachmittag im großen Zelt zu verbringen.

18.05.2016

Wesendorf. Eine 62-jährige Wittingerin kam am Dienstag kurz nach 15 Uhr bei einem schrecklichen Unfall auf der B4 bei Kästorf ums Leben. Sie war nach Angaben der Polizei aus ungeklärter Ursache mit ihrem Skoda Fabia in den Gegenverkehr geraten.

17.05.2016

Knesebeck. Zweimal Deutscher Meister: Das ist das Ergebnis, mit dem der Spielmannszug Jägercorps Knesebeck aus Katlenburg-Lindau wieder nach Hause kam.

17.05.2016
Anzeige