Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf B4-Sanierung nördlich der Krümmekreuzung steht an
Gifhorn Wesendorf B4-Sanierung nördlich der Krümmekreuzung steht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.08.2018
Sanierung steht an: Die B 4 nördlich der Krümmekreuzung wird dafür voll gesperrt – die Kreuzung selbst bleibt aber frei. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Wesendorf

„Einen genauen Zeitpunkt haben wir noch nicht festgelegt, aber es wird noch 2018 werden“, sagt Michael Peuke von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel auf AZ-Anfrage. Dann soll das rund vier Kilometer lange Teilstück eine neue Decke erhalten. „Abgefräst und neu aufgetragen werden die beiden oberen Schichten, die vier Zentimeter dicke Deck- und die darunter liegende Binderschicht“, so Peuke weiter. Außerdem werde es Markierungsarbeiten geben. Kosten soll die Sanierung nach derzeitigem Stand knapp zwei Millionen Euro: „Mal sehen. Bei den Baupreisen ist derzeit viel Dynamik drin.“

Zwei Bauabschnitte

Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitte geteilt, etwa auf Höhe des Feriengebietes Am Pilz verläuft die Grenze. Damit wird zwar nur der jeweilige Teilabschnitt voll gesperrt – Behinderungen für die Anwohner im jeweiligen Bereich dürften aber trotzdem nicht ausbleiben, vor allem an den Tagen, an denen die neue Asphaltschicht aufgetragen wird und die Fahrbahn dadurch definitiv nicht nutzbar ist. „Über die Lage der Anwohner werden wir bei der Baubesprechung detailliert reden“, versichert Peuke.

Umleitung über Wesendorf

An den beiden Kreuzungen dagegen wird der Verkehr frei weiter laufen – sie werden für den Umleitungsverkehr benötigt, der über Wesendorf erfolgt. Und außerdem stehen bei beiden Kreuzungen Überlegungen zum Bau von Kreiseln im Raum, so dass derzeit dort keine anderen Maßnahmen erfolgen sollen.

Für die Ummersche Kreuzung stehen die Planungen laut Peuke allerdings noch ganz am Anfang. Für die Krümmekreuzung dagegen laufe derzeit der Antrag auf Planfeststellung.

Von Thorsten Behrens

Die Kuh ist los – oder besser gesagt der Bulle: Galloway-Bulle Bernd ist seit 14 Tagen ausgebüxt und hält Diethelm Lilje und Heinrich Bühring auf Trab.

08.08.2018

Die Gemeinde will sicherer werden – beim Straßenverkehr. Erste Maßnahmen sind bereits erfolgt, und zwar erfolgreich, wie Einwohner während der jüngsten Gemeinderatssitzung bestätigten.

05.08.2018

Eigentlich hatte der Trägerverein der Freien Schule Südheide gehofft, in diesem August mit dem Schulbetrieb starten zu können. Doch daraus wird nichts, wie Panja-Katharina Beinhorn vom Vorstand auf AZ-Anfrage bestätigte.

04.08.2018
Anzeige