Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vier Fahrer für den Bürgerbus gibt’s schon

Steinhorst Vier Fahrer für den Bürgerbus gibt’s schon

Steinhorst. „Wir wollen kein Konkurrenzunternehmen gegenüber den hiesigen Busunternehmen einrichten, sondern den öffentlichen Personennahverkehr im Liniendienst ergänzen“, sagte  Landrat Dr. Andreas Ebel bei der Vorstellung der Initiative „Bürgerbus“ im Haus der Gemeinde in Steinhorst.

Voriger Artikel
Neues Rotkreuz-Zentrum eröffnet
Nächster Artikel
Adventstreffen der Landfrauen

Bürgerbus aus Winsen (Aller): 34 Bürger stellten in Steinhorst das Bürgerbus-Projekt vor – und führten als Vorbild den Verein aus dem Landkreis Celle an.

„Ich bin absolut dafür, um älteren Menschen mehr Mobilität zu verschaffen“, betonte der Landrat. Für die Beschaffung eines Bürgerbusses habe er Land, Landkreis und die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ins Boot geholt.
34 Bürger aus Steinhorst und Umgebung stellten das Bürgerbus-Projekt im Haus der Gemeinde vor. Sie zeigten einen Film über ein ähnliches Projekt im Landkreis Diepholz.

Julius Kriczan, Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins Winsen (Aller), stellte seinen Bürgerbusverein vor. Dieser zähle 70 Mitglieder, die einen Jahresbeitrag von 15 Euro pro Person zahlten. „Den barrierefreien Bus, der acht Personen fasst und rund 95.000 Euro kostete, finanzierten wir über 60 Prozent Landesmittel sowie 40 Prozent Kreismittel und andere Gönner“, sagte Kriczan. Der Bürgerbus trage sich über den Verein nun selbst. Das möchte die Gemeinde Steinhorst mit der Samtgemeinde Wesendorf erreichen, um Orte wie Lüsche oder Räderloh anzufahren, weil der ÖPNV diese nur ungenügend versorgt.

Der Steinhorster Bürgermeister Wilhelm Hasselmann bat die anwesenden Bürger um Unterstützung.

Der Initiator des Projekts Herbert Pieper will nun eine Umfrage unter den Bürgern starten und um Unterstützung bitten. Der Verein benötige ehrenamtliche Fahrer, so Pieper. In Steinhorst meldeten sich dafür mit Jutta Rißmann, Heinrich Lamprecht, Jürgen Labion und Alfred Bauer gleich vier Personen.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr