Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Viele Unfälle: Land soll Kreuzung sanieren
Gifhorn Wesendorf Viele Unfälle: Land soll Kreuzung sanieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.05.2017
Unfallschwerpunkt: In der Kurve an der Landesstraße 284 zwischen Ummern und Hohne kracht es häufiger bei Nässe. Dort gilt seit Februar Tempo 70. Foto: Archiv Quelle: Michael Uhmeyer (Archiv)
Anzeige
Ummern

„Die Unfälle passieren bei Nässe. Die Fahrzeuge kommen in der Kurve von der Straße ab. Das ist für uns ein Zeichen, dass die Griffigkeit der Fahrbahn nicht mehr gegeben ist“, erklärt Polizeihauptkommissar Winfried Enderle, Sachbearbeiter Verkehr der Gifhorner Polizei.

Schwere Unfälle hatte es unter anderem im Dezember 2014 und im Februar 2016 gegeben, jeweils mit schwer verletzten Personen. Beide Fahrzeuge waren von Ummern in Richtung Hohne unterwegs. Zwar habe man 2016 bereits mit entsprechender Beschilderung reagiert, in der auf Schleudergefahr bei Nässe hingewiesen werde. „Das hat aber nicht viel gebracht“, sagt Enderle.

Im Februar gab es dann im Kurvenbereich eine Temporeduzierung von 100 auf 70. Danach gab es laut Enderle keine entsprechenden Unfälle mehr.

Die Verkehrskommission hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel auf die Dringlichkeit einer Fahrbahnsanierung hingewiesen. Wann die kommt, steht derzeit noch nicht fest, aber es laufen bereits Abstimmungsgespräche, denn: „Wir wollen die Landesstraße 284 vom Ortsausgang Ummern bis über die Kreisgrenze Richtung Celle anfassen“, so Fachbereichsleiter Henning Schwägermann von der Landesbehörde.

von Thorsten Behrens

Wesendorf Waldwoche in der Kita Wagenhoff - Zum Abschluss ein Frühstück am Lagerfeuer

Das war Abenteuer pur für die Wagenhoffer Kita-Kinder: Statt drinnen zu basteln oder zu spielen, ging es für sie eine Woche lang raus in den Wald - die Natur- und Umweltwoche stand an. Und die hatte einen schmackhaften Abschluss zu bieten.

22.05.2017
Wesendorf Einsätze im Minutentakt - Unwetter wütet über Hankensbüttel

Sinnflutartige Regenfälle, Sturm und Blitzschlag beschäftigen die Feuerwehren im Landkreis Gifhorn am Donnerstagabend. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Samtgemeinde Hankensbüttel, wo die Feuerwehren über sechs Stunden im Einsatz waren. Rund 60 Einsätze waren zu verzeichnen, 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

19.05.2017

Ein simulierter Verkehrsunfall mit Pkw, eingeklemmtem Fahrer und der Einsatz von Rettungssanitätern und schwerem Bergegerät zeigte jetzt in Wesendorf auf, mit welchen Hindernissen Einsatzkräfte im Ernstfall zu rechnen haben.

18.05.2017
Anzeige