Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf VLG hilft bei Fahndung
Gifhorn Wesendorf VLG hilft bei Fahndung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 07.03.2017
Öffentlichkeitsfahndung mit Flugblättern: Die VLG hilft der Mordkommssion bei den Ermittlungen rund um die bei Knesebeck gefundene Babyleiche und hat alle 150 Linienbusse im Kreis Gifhorn damit ausgestattet. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Knesebeck

Der Polizei will dabei wissen, wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen in den vergangenen zwei Wochen rund um den Fundort an dem Schleichweg zwischen Knesebeck (K 29) und Vorhop gesehen hat. Ein zweiter wichtiger Punkt: Wer kennt Frauen, die kürzlich schwanger waren aber kein Kind haben?

Die Polizei fahndet auch auf der Facebook-Seite der Polizeidirektion Braunschweig unter facebook.com/PolizeiBraunschweig/.

rtm

Eigentlich ist der Wahrenholz Milchbauer Helmut Ever im heimischen Kuhstall unterwegs, wenn er mal wieder einen Film für das Internetportal www.mykuhtube.de dreht - beispielsweise als Weihnachtsmann (AZ berichtete mehrfach). Doch in seiner nächsten Produktion wird es sportlich, und dafür fuhr Evers sogar nach Gartow.

09.03.2017
Wesendorf Babyleichen-Fund bei Knesebeck - Polizei bildet Mordkommission

Die Ermittlungen im Fall der bei Knesebeck von Müllsammlern gefundenen Babyleiche laufen weiter auf Hochtouren. Gifhorns Polizei hat inzwischen eine Mordkommission gebildet. Heiße Spuren gab es zwei Tage nach dem Fund, noch nicht. Eltern und Todesursache bleiben unbekannt.

06.03.2017
Wesendorf VLG unterstützt Nachforschung mit Flügblättern in Bussen - Babyleiche: Mordkommission ermittelt in Artzpraxen

Noch immer gibt es keine heiße Spur zu den Eltern des bei Knesebeck gefundenen toten Säuglings, gleichwohl laufen die Ermittlungen der Gifhorner Mordkommission unverändert auf Hochtouren. Seit Dienstagmittag hilft auch die VLG.

07.03.2017
Anzeige