Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Unfall auf B4: Familie ins Klinikum eingeliefert
Gifhorn Wesendorf Unfall auf B4: Familie ins Klinikum eingeliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.10.2018
Unfall in Groß Oesingen: Ein Skoda und ein Audi prallten am Dienstag in der Ortsmitte zusammen. Quelle: Sebastian Preuß
Groß Oesingen

An den beteiligten Autos entstand hoher Sachschaden. Zwei Streifenwagen und mehrere Rettungsfahrzeuge waren vor Ort. Nach Polizeiangaben habe eine 21-jährige Skoda-Fahrerin aus Leiferde den Crash verursacht. Die junge Frau sei mit ihrem Wagen aus Fahrtrichtung Gifhorn gekommen. „Sie wollte nach links in den Hohner Weg abbiegen – dabei hat sie den entgegen kommenden Audi-Avant vermutlich übersehen“, so ein Polizeisprecher.

Unfallverursacherin befreit sich aus Wagen

Beide Wagen stießen mit großer Wucht zusammen. Dabei kippte der Skoda auf die Seite um. Der 21-jährigen – sie blieb unverletzt – sei es im Anschluss gelungen, sich selbst aus ihrem demolierten Wagen zu befreien.

Eltern und zwei Kinder ins Krankenhaus

Der Audi-Fahrer (33), der aus Fahrtrichtung Lüneburg gekommen sei, habe bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen erlitten. Seine Ehefrau (35) und die beiden Kinder (vier und neun Jahre alt) hätten einen Schock erlitten. „Vorsorglich sind auch sie ins Klinikum gekommen“, so der Polizeisprecher. Die Besatzungen von drei Rettungswagen und ein Notarzt hätten sich noch vor Ort um die Unfallbeteiligten gekümmert.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Oesinger Ortsdurchfahrt für kurze Zeit halbseitig gesperrt.

Von Uwe Stadtlich

Unter dem Motto „Baustelle und Schicksalsjahre Europa – Europäisches Kulturerbejahr 2018“ organisierte der Partnerschaftskreis Samtgemeinde Wesendorf eine internationale Begegnung mit 100 Teilnehmern aus sechs Nationen im polnischen Breslau. Geschichte und Politik standen dabei im Mittelpunkt.

08.10.2018

Der Emmer Bach hat auf einer Länge von 700 Metern ein neues Kiesbett erhalten. Es handelt sich hier um einen Heidebach, der Teil des Naturschutzgebietes „Ise mit seinen Nebenbächen“ ist. Er fließt durch die Revierförsterei Betzhorn des Niedersächsischen Forstamtes Unterlüß.

08.10.2018

Ungewöhnlichen Besuch sind die Milchkühe im Stall der Wahrenholzer Familie Helmut Evers ja gewohnt – ob Weihnachtsmann oder Chor, irgendwie ist immer was los bei den Vierbeinern. Am Freitag nun gab sich Gifhorns Landrat Dr. Andreas Ebel für die Internetplattform MyKuhtube.de die Ehre – ein heiteres Beruferaten stand an.

05.10.2018