Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Ummern: Erstmals zwei Storchenpaare
Gifhorn Wesendorf Ummern: Erstmals zwei Storchenpaare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.10.2017
Wesendorf: Vier Jungstörche wurden im Laufe des Jahres hier flügge.  Quelle: Archiv
Anzeige
Samtgemeinde Wesendorf

 In Betzhorn wurden drei der vier Jungen flügge. Der Jungstorch, der im Vorjahr mit Beinbruch nach Leiferde kam, wurde in diesem Frühjahr bei Betzhorn ausgewildert.

Vor der Saison gab es in Schönewörde einen Umzug. Die außerhalb an den Klärteichen gelegene Nisthilfe wurde ins Dorf in die Nähe des Feuerwehrhauses versetzt. Dahinter steht die Überlegung, dass sich die Störche dort sicherer fühlen könnten als in der freien Landschaft. Noch hatte die Maßnahme aber keinen Erfolg.

Erstmals siedelte sich ein Storchenpaar in Teichgut an. Das Weibchen war erst zwei Jahre alt und noch nicht voll brutreif. Zu einer Brut kam es jedenfalls nicht.

Ein Storchenpaar hatte es in Ummern erstmals wieder 2010, zwei allerdings noch nie gegeben. Doch nun wurde eine 800 Meter vom ersten Nest entfernte weitere Nisthilfe ebenfalls angenommen. Nach anfänglichen Nestkämpfen herrschte nach Brutbeginn dann weitgehend Burgfriede. Flügge wurden insgesamt fünf Junge.

In Wagenhoff blieb das Nest bis auf gelegentliche Besuche leer. Im Vorjahr brütete im Nest auf der Wahrenholzer Kirche erstmals seit vielen Jahren eine Störchin, die beringt war. Ihre Stelle hier nahm diesmal eine unberingte Störchin ein. Mehr als zwei Junge wurden jedoch nicht gesichtet.

Mit diesmal vier flüggen Jungen festigte das Paar die Stellung Wesendorfs als produktivster Storchenstandort der vergangenen zehn Jahre im Landkreis. Das kleinste Junge wurde später völlig entkräftet und durchnässt mitten im Wald am Badesee gefunden, es kam in die Pflegestation nach Leiferde.

Auch diesmal kam es ab März mehrfach zu Kämpfen um das Nest in Westerholz. Ein Paar setzte sich durch und begann mit der Brut.

Fünf Tage darauf griffen erneut fremde Störche an. Das Paar konnte sich zwar behaupten, doch anschließend lagen die Eier zerstört unter dem Nest.

Von red

Wesendorf Rad- und Volkswandertag des TV Concordia Wahrenholz - 44 Teilnehmer radeln, nur einer will wandern

Traditionell hatte der Turnverein Concordia Wahrenholz am Tag der Deutschen Einheit zum Rad- und Volkswandertag in die alte Schule nach Betzhorn eingeladen, 45 Sportfreunde wurden von der Vorsitzenden Ursula Gründemann begrüßt. „Ich freue mich sehr, dass ihr wieder dabei seid.“

04.10.2017
Wesendorf Ersatzinstrument für die Übergangszeit ist da - Kirchen-Orgel soll repariert werden

Die Orgel der St. Johannis-Kirchengemeinde ist ein wenig in die Jahre gekommen. Sie wurde 1956 gebaut und hat schon ein paar kleinere Reparaturen hinter sich. Jetzt soll sie einmal richtig überarbeitet werden. Während der Reparatur wird sie durch ein anderes Instrument vertreten.

02.10.2017

Die Gemeinde Wesendorf setzt weiter auf Wachstum. Der Rat brachte nun den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Demoorweg-Ost auf den Weg. Die Politiker stellten die Weichen dafür einstimmig. Zudem wurden weitere Beschlüsse gefasst für neue Baugebiete.

29.09.2017
Anzeige