Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
UN-Dekade: Auszeichnung für das Otter-Zentrum

Hankensbüttel UN-Dekade: Auszeichnung für das Otter-Zentrum

Hankensbüttel. Das Otter-Zentrum Hankensbüttel ist für hervorragende Projektarbeit im Bereich von Ise und Aller, der artengerechten Aufzucht von Fischotter und anderen Tieren ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Marc Bludau ist Erster Samtgemeinderat
Nächster Artikel
Fernseher, Laptop und Tablet gestohlen

Auszeichnung des Deutschen Naturschutzringes: Präsident Frank Oberwemmer (v.r.), Helga Inden-Heinrich, Dr. Oskar Kölsch, Dr. Britta Habbe und Dr. Bernd Grönewald.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Beim „Förderer-Tag“ überreichte die Geschäftsführerin des Deutschen Naturschutzringes Helga Inden-Heinrich einen symbolischen Baum und eine Urkunde der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ an den Präsidenten der Aktion Fischotterschutz Frank Oberwemmer sowie Vorstandsvorsitzenden Dr. Oskar Kölsch. Die UN-Dekade geht noch bis 2020, sodass das Otter-Zentrum noch weitere Projektauszeichnungen bekommen könnte, so Inden-Heinrich.

Zum Förderer-Tag“ kamen mehr als 60 der etwa 7000 Förderer aus der ganzen Bundesrepublik. Oberwemmer begrüßte die Gäste im Informationszentrum. Kölsch informierte über den Ablauf und die Aktionen innerhalb des Otter-Zentrums und über die Projekte an Aller und Ise. In diesem Zusammenhang wies Kölsch auf die Einrichtung „Naturerlebnis für Kinder mit Handicaps“, die neu aufgebaut und damit Inklusionsklassen zugänglich gemacht werden soll, um benachteiligten Kindern gleiche Chancen beim Besuch des Otter-Zentrums zu ermöglichen. Das Projekt soll über das Fundingprogramm „99 Funken“ der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg finanziert werden und wird etwa 8500 Euro kosten, betonte Kölsch.

Zudem stellte sich die neue Stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Dr. Britta Habbe, den Förderern vor und zeigte sich erfreut, dass sie im Otter-Zentrum von allen Kolleginnen und Kollegen sehr gut aufgenommen wurde und angekommen sei.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr