Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Trotz Kritik: Politik sagt Ja zum Netto-Umzug

Wesendorf Trotz Kritik: Politik sagt Ja zum Netto-Umzug

Wesendorf. Der Wesendorfer Bauausschuss hat ein Signal gesetzt für die Umsiedelung des Netto-Marktes an die Wittinger Straße. Die Politiker sprachen sich mehrheitlich für den Bebauungsplan aus. Drei Ausschussmitglieder stimmten dagegen, darunter die CDU.

Voriger Artikel
Einbruch in Postfiliale
Nächster Artikel
Unfall auf B4: Transporter kracht gegen Baum

Ideen gesammelt: Anwohner diskutierten über den Plan der Ummeraner Zukunftswerkstatt, den Spielplatz am Sportheim umzugestalten.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Guido Weichsel (CDU) betonte: „Wir werden das Projekt weiter ablehnen, weil es die falsche Stelle für den Markt ist. Es gibt zu viele Beeinträchtigungen für die Anwohner, und die Verkehrslage ist auch nicht günstig.“ Gemeindedirektor Holger Schulz erläuterte, es habe viele Gespräche mit Anliegern und Investor gegeben. Auch Lärmbedenken wegen der Lüftung hätten ausgeräumt werden können, da die Richtlinien eingehalten würden. Eine Kernfrage sei zudem die Zufahrt zum Markt gewesen, sie werde ausschließlich vom Angerhoop aus erfolgen.

Umstrittener war auch die Abschaffung des Kinderbonus‘ für Bauwillige. Die Verwaltung regte an, künftig darauf zu verzichten, Bauwilligen mit Kindern Nachlässe auf den Kaufpreis für Grundstücke zu gewähren. Schulz: „Aber erst nach der Vermarktung des Baugebietes Horst II in Westerholz.“ Die SPD sah es ähnlich: Der Bonus sei eingeführt worden, um einen Anreiz zu schaffen, doch gebe es zurzeit eine große Nachfrage nach Bauland. Weichsel betonte, er sei geschockt angesichts dieses Vorschlags. Jede Familie freue sich über so einen Nachlass, und Kinder seien die Zukunft. Es gab eine Enthaltung und eine Gegenstimme.

In Sachen Multifunktionsfeld gibt es einen Favoriten für die Ausgestaltung - mit geringen Unterhaltungskosten und wenig Vandalismusgefahr. Standort soll der derzeitige Bolzplatz sein, der wird dann zurückgebaut.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr