Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Tolle Spiele beim bunten Blätterfest
Gifhorn Wesendorf Tolle Spiele beim bunten Blätterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.11.2018
Kita-Fest in Ummern: Für die mehr als 30 Kinder gab es beim Blätterfest tolle Spiele. Quelle: Joelle Hillebrecht
Ummern

Nach eifriger Vorbereitung präsentierten die Kleinen mit tatkräftiger Unterstützung der Erzieher gemeinsam einstudierte Lieder, Gedichte und auch ein Sockenpuppentheater.

Und auch für das leibliche Wohl der Kinder und Erwachsenen war bestens gesorgt: Die Planungsgruppe, die aus Eltern der zwei Kindergartengruppen besteht, fuhr mit einem reichhaltigen Buffet passend zum Thema Herbst auf.

Im Anschluss an die Stärkung konnten die anwesenden Familien auch an einem Gewinnspiel teilnehmen: Es galt, die richtige Anzahl an Kastanien in einem Glas zu schätzen. Der Gewinner des Schätzspiels erhielt selbst hergestellte herbstliche Dekoration.

Im Anschluss an die Pause gab es das Highlight des Abends für viele der Kinder. Vor dem Kindergarten versammelten sich Erzieher, Kinder und Eltern, um die zusammen gebastelten „Glückslaternen“ im dunklen Abendlicht zu bewundern.

„Trotz der Nervosität vor dem heutigen Abend haben das alle Kinder super gemeistert“, freute sich Karin Müller, die Leiterin des Kindergartens.

„Besonders loben möchte ich auch die Planungsgruppe, die das Fest sehr gut mit organisiert haben“, zollte Müller den vielen Akteuren, die das Fest mit vorbereitet hatten, Lob und Anerkennung.

Von Joelle Hillebrecht

Immer mehr Schüler gehen an die Augenoptikerschule der Gifhorner BBS II in Hankensbüttel, und viele von ihnen kommen von auswärts. Das sorgt für doppelten Investitionsbedarf am Standort. Der Bauausschuss des Landkreises gab jetzt sein Okay.

10.11.2018
Wesendorf Urgroßvater als Kriegsgefangener in Wagenhoff - Belgierin auf Spurensuche

Am 11. November jährt sich zum 100. Mal das Ende des Ersten Weltkriegs. Etwa 2,5 Millionen Kriegsgefangene aus 13 Ländern wurden in Deutschland untergebracht - einer von ihnen war der Belgier Fernand Delestinne. Jetzt machten sich seine Enkelin France Anciaux-Delestinne und seine Urenkelin Laurence Anciaux gemeinsam auf Spurensuche - auch im Landkreis Gifhorn.

09.11.2018

Mit einem Gospelworkshop wollte der Gospelchor der St. Nicolai- und Catharinen-Kirche den Spaß am gemeinsamen Singen fördern – und das gelang. Zum Abschluss des Konzerts gaben die 80 Teilnehmer ein Konzert in der Wahrenholzer Kirche.

07.11.2018