Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Streit über Nutzungsentgelt für Räume
Gifhorn Wesendorf Streit über Nutzungsentgelt für Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.02.2016
Wesendorfer Rathaus: Die Gemeinde und die Samtgemeinde Wesendorf sind sich uneins darüber, wer über die Nutzung der Räume entscheiden darf. Photowerk (mpu Archiv) Quelle: michael uhmeyer
Anzeige

Samtgemeindebürgermeister René Weber (CDU) verweist auf eine Vereinbarung zwischen Gemeinde und Samtgemeinde von 1976. Damals hatte die Gemeinde Rathaus und Grundstück unentgeltlich an die Samtgemeinde zur Nutzung übertragen, steht aber noch als Eigentümer im Grundbuch. Die Gemeinde darf laut Vereinbarung kostenlos ein Zimmer nutzen. „Dank dieser Übertragung wurde damals Wesendorf und nicht Wahrenholz Sitz der Samtgemeinde“, sagt Weber und spricht von einer im Vertragsrecht üblichen „Interessenquote“ als Gegenleistung.

Bis 2014 übernahm die Samtgemeinde die Verwaltungsarbeiten der Gemeinde mit, erhielt dafür ein Entgelt. Diese Vereinbarung wurde von der Samtgemeinde gekündigt, um die Inhalte zu aktualisieren (AZ berichtete).

Die Gemeinde nutzt inzwischen zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben ein zweites Zimmer im Rathaus und soll dafür zahlen. „Obwohl uns das Rathaus gehört. Wir zahlen für die Nutzung unserer eigenen Räume, während wir der Samtgemeinde alles unentgeltlich überlassen haben“, sagt Gemeindedirektor Holger Schulz. Er möchte das Thema nach der Kommunalwahl im September klären: „Mit den neuen Gemeinde- und Samtgemeinderäten.“

ba

Hankensbüttel. Mehr als 270 Delegierte kamen zur 64. Tagung des Kreisschützenverbandes Isenhagen-Wittingen.

18.02.2016

Wahrenholz. Mit Freude empfingen die Mitglieder der Sektion Polen des Partnerschaftskreises der Samtgemeinde Wesendorf eine Delegation aus Radziejow. Aus der 650 Kilometer entfernten Partnergemeinde hatten sich Grazyna und Wojciech Sobiecki sowie Alicja Górczynska auf den Weg nach Wahrenholz gemacht.

11.02.2016

Groß Oesingen. Der Gemeinderat hat den Haushaltsplan für 2016 beschlossen - einstimmig. Er enthält 43.000 Euro Planungskosten für zwei Querungshilfen über die B 4 im Ort.

11.02.2016
Anzeige