Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Storchenbrut wird bei Revierkämpfen zerstört

Wesendorf Storchenbrut wird bei Revierkämpfen zerstört

Samtgemeinde Wesendorf. Keine Brut in Schönewörde und Wagenhoff, eine bei Revierkämpfen zerstörte Brut in Westerholz: Mit zehn flügge gewordenen Jungen - eines in Wahrenholz sowie je drei in Betzhorn, Ummern und Wesendorf - ist die Storchenbilanz 2016 durchwachsen.

Voriger Artikel
Musiker rocken für Wiedereinführung des Wittinger Dosenbiers - mit Erfolg
Nächster Artikel
Defektes Küchengerät löst Brand aus

Storchenbilanz für 2016: In Wahrenholz (Foto) wurde nur eines der beiden Junge flügge. Foto: Thomas Brandes

Hans-Jürgen Behrmann, Weißstorchbeauftragter für den Landkreis Gifhorn, weiß Details.

So gab es im dritten Jahr in Folge in Schönewörde keine Brut, das Weibchen vom Vorjahr siedelte nach Betzhorn über. Dort gab es drei Jungen, von denen sich eines ein Beuin brach und nach der Behandlung in Hannover ins Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde zur Pflege gebracht wurde.

In Ummern kam ein neues Weibchen, kurz vor Brutbeginn traf ihre Vorgängerin ein. Nach heftigen Kämpfen holte sich diese ihren Platz zurück. Drei Junge flogen aus. In Wagenhoff gab es anfangs sporadische Kurzbesuche. Mitte Mai blieb dann ein Paar - eine Brut fand nicht statt.

In Wesendorf wurde wieder der Jahresschnitt erreicht: drei flügge Jungen. In Westerholz wollte das Vorjahres-Männchen ein neues Paar vertreiben und zerstörte dabei die Brut. Das Männchen fand eine neue Partnerin, zur Brut kam es aber nicht mehr. Als das Vorjahres-Weibchen in Westerholz eintraf, fand es seinen Platz besetzt. Es siedelte zum Nachbarn auf der Kirche in Wahrenholz über. Ein Junge wurde flügge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr