Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sportliche Herzvorsorge, die Spaß macht

Rope-Skipping-Workshop in Wahrenholz Sportliche Herzvorsorge, die Spaß macht

Was früher eher ein beliebtes Schulpausenspiel für Mädchen war, ist heute anerkannte Herzvorsorge und an der Wahrenholzer Grundschule in den allgemeinen Sportunterricht integriert: Seilspringen, oder auch Rope Skipping, wie es heute heißt.

Voriger Artikel
Wasserwerk Schönwörde: Arbeiten an den Leitungen
Nächster Artikel
Tobias Heilmann stellt sich zur Wahl

Rope Skipping: An der Wahrenholzer Grundschule gab es jetzt wieder einen Workshop, um den Kindern das Seilspringen näher zu bringen.

Quelle: Thorsten Behrens

Wahrenholz. Am Mittwoch fand an der Schule erneut ein Workshop mit dem Titel „Skipping Hearts“ mit Ronny Steinbrück von der Deutschen Herzstiftung statt.

Je fünf Schüler aus den dritten und vierten Klassen der Grundschule waren in der Sporthalle dabei. Die Zusammenstellung hat laut Schulleiter Heiko Winkelmann System. „Durch die Teilnahme von Schülern aus verschiedenen Klassen haben wir in beiden Jahrgängen Multiplikatoren, die wir dann im allgemeinen Sportunterricht einsetzen können, denn dort ist Seilspringen ebenfalls seit Jahren fester Bestandteil“, so Winkelmann. Die Ergebnisse der jährlichen Workshops würden so nicht nach wenigen Tagen verpuffen, sondern nachhaltig wirken.

Dazu gehört auch, dass Seilspringen in den Pausenbetrieb mit eingebaut ist. Die Schüler können sich Spielgeräte ausleihen - dieses Pausenausleihe wird übrigens von ihnen selbst organisiert - und so auch außerhalb des Sportunterrichts Gebrauch vom Erlernten machen. Unterstützt wird die Schule in ihrem Bemühen, den Schülern auf diese Weise Bewegung und Herzvorsorge zu vermitteln, übrigens vom örtlichen Kinderförderverein Sterntaler. Der Verein sponserte nicht nur Seile für den Sportunterricht, sondern hilft auch bei der Finanzierung von Pausenspielgeräten und einem gesunden Frühstück - ebenfalls wichtiger Bestandteil einer gesunden Grundschulzeit.

Winkelmann: „Es macht den Schülern Spaß, aber es ist auch nicht gerade einfach. Sie müssen motorische Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination einsetzen. Und dadurch, dass Teamarbeit gefragt ist, werden alle Kinder integriert.“

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wissen Sie schon, wem Sie bei der Landtagswahl Ihre Stimme geben?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr