Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Spiegel abgefahren: Fahrer flüchtet
Gifhorn Wesendorf Spiegel abgefahren: Fahrer flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 16.12.2015
Fahrerflucht: Am Dienstag hatte ein entgegenkommendes Auto den Spiegel einer 21-Jährigen abgefahren. Quelle: Archiv
Anzeige

Gegen 07.10 Uhr befuhr eine 21-jährige Wesendorferin mit ihrem Skoda Fabia die Kanalstraße in Richtung der Ortschaft Weißes Moor.  Direkt auf der Brücke über den Elbe-Seiten-Kanal kam ihr ein silberfarbener Pkw, vermutlich der Marke VW, entgegen, der zu weit auf die Fahrspur der 21-Jährigen geriet. Obwohl die junge Frau mit ihrem Kleinwagen daraufhin äußerst rechts fuhr, konnte sie einen seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge nicht mehr vermeiden.

Der unbekannte Autofahrer entfernte sich in Richtung der Kreisstraße 31, die nach Schönewörde bzw. Neudorf-Platendorf führt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die 21-Jährige wendete ihren Wagen und versuchte noch, den silbernen Pkw zu verfolgen, verlor ihn aber schon nach kurzer Zeit aus den Augen.

Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, sich bei der Polizei in Wesendorf, Telefon 05376/97390, zu melden.

ots

Wesendorf. Fast den ganzen November hindurch backten die Siebt- bis Neuntklässler der Oberschule Wesendorf für Flüchtlingskinder in der Notunterkunft in Lessien. Jetzt wurden die 173 Kekspakete überreicht.

15.12.2015

Wahrenholz. Am dritten Advent fällt der Tatort bei vielen Wahrenholzer Familien aus, denn in der Kirche läuft ein besseres Programm - live und ungeschminkt. So begrüßte Moderator Helmut Evers die Besucher des Adventskonzerts der Chöre, zu dem Kirchen-, Posaunen- und Gospelchor eingeladen hatten.

15.12.2015

Marcus Harms hat sein Amt als Ortsbrandmeister von Westerholz niedergelegt. Der Grund könnte hohe Wellen schlagen: Die Feuerwehr-Unfallkasse hat sich geweigert, die Folgekosten seines Unfalls beim Jugendfeuerwehrlager an der Ostsee zu übernehmen.

14.12.2015
Anzeige