Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Sperrung der B 4: Wegen des Wetters geht’s nicht weiter
Gifhorn Wesendorf Sperrung der B 4: Wegen des Wetters geht’s nicht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.11.2016
Die Bundesstraße 4 bei Groß Oesingen: Wegen des Wetters können die Arbeiten nicht abgeschlossen werden. Quelle: Thorsten Behrens
Groß Oesingen

Aktuell sind es Markierungsarbeiten auf der Bundesstraße 4 sowie auf der Kreuzung mit der Landesstraße 284 in Richtung Wesendorf, die wegen der Witterung nicht erledigt werden können. Die Vollsperrung zwischen Oesingen und der Kreuzung mit der L 284 bleibt daher bestehen. Wie lange? Dazu gab es gestern von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel keine Aussage. „Wir sind froh, wenn wir das endlich abschließen können“, erklärte aber Dieter Neubacher von der Landesbehörde auf AZ-Anfrage.

Auch wenn das Wetter derzeit keine Markierungsarbeiten zulässt - untätig ist die Landesbehörde deswegen nicht. „Wir schauen uns jeden Morgen die Wettersituation vor Ort an, um sofort reagieren zu können, wenn das Wetter mitspielt. Und wir haben einen Unternehmer gefunden, der mit mindestens zwei Kolonnen Gewehr bei Fuß steht, um dann sofort loszulegen.“

Unschöne Begleiterscheinung: Die Autofahrer sind angesichts der ständigen Verlängerungen der Vollsperrungen genervt und halten sich inzwischen kaum noch an die Absperrungen. Mit Konsequenzen: Die Polizei kontrolliert immer wieder, am Sonntag vor zehn Tagen beispielsweise gingen ihr fast 40 Fahrer ins Netz. Absperrungen nicht beachten ist eine Ordnungswidrigkeit, die Absperrungen zur Seite schieben sogar eine Straftat. Die Gifhorner Polizei kündigte gestern auf AZ-Anfrage an, die gesperrte Strecke weiter im Auge zu behalten.

ba

Wesendorf Jürgen Laue wird Wageners Stellvertreter - Otto Wagener bleibt Bürgermeister in Ummern

Otto Wagener (FWGU) bleibt Bürgermeister in der rund 1600 Einwohner großen Gemeinde. Dabei hätte ihn eigentlich ein Parteifreund beerben sollen - wenn es nach der SPD gegangen wäre.

09.11.2016
Wesendorf Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse unterstützt Projekt mit 6000 Euro - Otter-Zentrum: 16.000 Euro für multimediale Infotafeln

Technologischer Fortschritt und der Erhalt heimischer Lebensräume passen gut zusammen. Das beweist das Otter-Zentrum in Hankensbüttel. Dank einer Förderung der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg von 6000 Euro konnte das Otter-Zentrum neue Medien in Schautafeln integrieren.

07.11.2016
Wesendorf Dampferband und Steam heizen kräftig ein - 800 junge Schützen feiern ihren Saisonabschluss

Wer sehen möchte, wie richtig gefeiert wird, muss zum Saisonabschluss der Jungschützen nach Wesendorf. „Wir wollten, dass die Leute einfach gut und friedlich gemeinsam feiern und anschließend sagen, Wesendorf ist toll“, sagte Organisator Christian Müller. Das Ziel dürfte erreicht worden sein.

06.11.2016