Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sperrung der B 4: Wegen des Wetters geht’s nicht weiter

Geduld der Autofahrer ist gefragt Sperrung der B 4: Wegen des Wetters geht’s nicht weiter

Erst waren es fehlende Transportkapazitäten und eine überraschend gefundene Versorgungsleitung, dann defekte Maschinen, jetzt das Wetter: Die Bundesstraße 4, die südlich von Groß Oesingen saniert wird, wird und wird nicht fertig.

Voriger Artikel
Otto Wagener bleibt Bürgermeister in Ummern
Nächster Artikel
Tische, Stühle und Kühlschrank gestohlen

Die Bundesstraße 4 bei Groß Oesingen: Wegen des Wetters können die Arbeiten nicht abgeschlossen werden.

Quelle: Thorsten Behrens

Groß Oesingen. Aktuell sind es Markierungsarbeiten auf der Bundesstraße 4 sowie auf der Kreuzung mit der Landesstraße 284 in Richtung Wesendorf, die wegen der Witterung nicht erledigt werden können. Die Vollsperrung zwischen Oesingen und der Kreuzung mit der L 284 bleibt daher bestehen. Wie lange? Dazu gab es gestern von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel keine Aussage. „Wir sind froh, wenn wir das endlich abschließen können“, erklärte aber Dieter Neubacher von der Landesbehörde auf AZ-Anfrage.

Auch wenn das Wetter derzeit keine Markierungsarbeiten zulässt - untätig ist die Landesbehörde deswegen nicht. „Wir schauen uns jeden Morgen die Wettersituation vor Ort an, um sofort reagieren zu können, wenn das Wetter mitspielt. Und wir haben einen Unternehmer gefunden, der mit mindestens zwei Kolonnen Gewehr bei Fuß steht, um dann sofort loszulegen.“

Unschöne Begleiterscheinung: Die Autofahrer sind angesichts der ständigen Verlängerungen der Vollsperrungen genervt und halten sich inzwischen kaum noch an die Absperrungen. Mit Konsequenzen: Die Polizei kontrolliert immer wieder, am Sonntag vor zehn Tagen beispielsweise gingen ihr fast 40 Fahrer ins Netz. Absperrungen nicht beachten ist eine Ordnungswidrigkeit, die Absperrungen zur Seite schieben sogar eine Straftat. Die Gifhorner Polizei kündigte gestern auf AZ-Anfrage an, die gesperrte Strecke weiter im Auge zu behalten.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr