Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Feuerwehr gurgelt Lieder und fährt Bobby-Car
Gifhorn Wesendorf Feuerwehr gurgelt Lieder und fährt Bobby-Car
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.06.2018
Schon Tradition: Bei den Wettkämpfen der Feuerwehr Wesendorf war Spaß angesagt. Quelle: privat
Wesendorf

Die 2. Gruppe der Wehr unter der Leitung von Gruppenführer André Elsenbruch war in diesem Jahr mit der Organisation und Ausrichtung des Spaß-Wettbewerbes beauftragt, der am Wesendorfer Feuerwehrhaus stattfand.

Eigener Trecker mitsamt Planwagen

Und die Mitglieder der 2. Gruppe ließen sich etwas ganz Besonderes einfallen, alle fünf startenden Gruppen mit ihren 60 Teilnehmern erhielten einen eigenen Trecker mitsamt Planwagen. So ging es gruppenweise durch die Samtgemeinde Wesendorf. An mehreren Orten waren hier Stationen eingerichtet, an denen die Gruppen ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen mussten.

Wasserspiel zum Schluss

In Teichgut gab es beispielsweise die Aufgabe, mit einem Bobby-Car einen Parcours abzufahren, bei Betzhorn mussten Lieder gegurgelt und von anderen Gruppenmitgliedern erkannt werden, zu guter Letzt wartete am Feuerwehrhaus Wesendorf natürlich auch ein Wasserspiel. Ortsbrandmeister Florian Schilling zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung.

„Wir führen diesen Spaßwettbewerb schon seit vielen Jahren durch. An diesem Tage steht mal nicht das Feuerwehrtechnische, sondern der Spaß und die Kameradschaft von der Jugendfeuerwehr bis hin zur Altersabteilung im Vordergrund“, betonte er.

Spanferkelessen und Siegerehrung

Im Anschluss an ein gemeinsames Spanferkelessen am Abend fand natürlich auch eine Siegerehrung statt, hier setzte sich wie auch schon in den beiden vergangenen Jahren die 5. Gruppe um ihren Gruppenführer Frank Meyer durch.

Von unserer Redaktion

Das Bienen- und Insektensterben stellt eine große Gefahr für das Ökosystem dar. Dem wollen die Gemeinde Wahrenholz und die Schlepperfreunde entgegenwirken – mit Blühstreifen an den Wirtschaftswegen. Ein erster wurde jetzt angelegt.

20.06.2018

Wird auf einer Weide ein Nutztier gerissen, wird meist zuerst ein Wolf als Übeltäter vermutet. In Stüde ist er als Verursacher inzwischen auch für einen Riss Anfang April nachgewiesen, in Wittingen für einen Riss Mitte Februar allerdings ausgeschlossen. Vier weitere Vorfälle aus diesem Jahr aus der nördlichen Hälfte des Landkreises sind noch in Bearbeitung.

22.06.2018

Zu einem Zusammenstoß ist es am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr auf der Teichgutkreuzung gekommen, ein 20-jähriger Wesendorfer wurde dabei leicht verletzt, wie Polizeisprecherin Manuela Hahne mitteilte.

19.06.2018