Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schüler spenden 2000 Euro für Tierschutz

Wesendorf/Ribbesbüttel Schüler spenden 2000 Euro für Tierschutz

Ribbesbüttel/Wesendorf. Tolle Aktion für den Tierschutz: Schüler der Klasse 10aR von der Oberschule Wesendorf verkauften selbst gebastelte Armbänder und überreichten jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro an den Tierschutzverein (TSV) Gifhorn und Umgebung.

Nächster Artikel
„Wehmütige Gefühle“ bei Abschiedsfeier

Tolle Aktion: Schüler und Lehrer der Klasse 10aR der Oberschule Wesendorf machten sich stark für den Tierschutz und überreichten einen Scheck in Höhe von 2000 Euro.

„Schüler und Lehrer übergaben die großzügige Spende zum Tag der offenen Tür im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel“, berichtet TSV-Chef Holger Siebenhaar. „Damit kam eine tolle Aktion zu ihrem erfolgreichen Abschluss“, zollt er große Anerkennung für das besondere Engagement der Schüler.

Siebenhaar zufolge hatten die Schüler im Vorfeld beschlossen, im Verlauf einer Projektwoche Referate über Tierschutz zu erarbeiten und Stoff-Armbänder mit einem Tierschutzmotto zu versehen und sie für einen Euro pro Stück anzubieten. Das eingenommene Geld wollten die Schüler für den Tierschutz spenden, so ihr Plan. Siebenhaar zufolge stellten die Zehntklässler während der Jahresversammlung des TSV das Projekt vor und ernteten damit „viel Lob“. Zufällig sei Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, unter den Gästen gewesen. Er war laut Siebenhaar so ergriffen von der Aktion, dass er den Schülern ein Versprechen gab: Schafften sie es, mit dem Verkauf der Armbänder 1000 Euro einzunehmen, wollte Schröder den Betrag um weitere 1000 Euro aufstocken. Das spornte an - die Zehntklässler begannen sofort mit dem Verkauf. Kurz vor dem Tag der offenen Tür des Tierschutzzentrums hatten sie ihr Ziel erreicht. „Die Schüler verkauften tatsächlich 1000 Armbänder und Thomas Schröder hielt Wort und verdoppelte den Betrag auf 2000 Euro“, freut sich der TSV-Chef. Die Spende ist Siebenhaar zufolge nicht zweckgebunden. „Das Geld kann dort eingesetzt werden, wo es am dringendsten gebraucht wird“, freut er sich.

hik

Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr