Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schüler informieren sich über Ausbildungsplätze

Wesendorf Schüler informieren sich über Ausbildungsplätze

Wesendorf. Beim Berufsfindungsmarkt der Oberschule Wesendorf informierten sich Schüler über die Ausbildungsplätze hiesiger Unternehmen. Weil der Termin abends stattfand, hatten dieses Mal auch viele Eltern Zeit dafür gefunden.

Voriger Artikel
Tanklastzug im Seitenraum festgefahren
Nächster Artikel
Jugendtreff droht die Schließung

Berufsfindungsmarkt: 250 Schüler und Eltern informierten sich in der Oberschule Wesendorf über Ausbildungsplätze regionaler Unternehmen.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Die kommissarische Oberschuldirektorin Christiane Kropp begrüßte rund 200 Schüler der achten bis zehnten Klassen der OBS und mehr als 50 Eltern. Kropp bedankte sich bei den 31 Ausstellern sowie bei der Organisatorin Irina Michel vom Sozialdienst der OBS, die mit ihrem Team die Vorbereitungen dafür getroffen hatte.

Im Foyer, der Mensa, in den Fluren und zahlreichen Klassenräumen konnten sich die jungen Leute über die Angebote von Ausbildungsplätzen ausführlich informieren. Die Schüler waren sehr neugierig, wie die Lehrkräfte feststellten. Viele von ihnen seien bemüht, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, um die Zukunft gestalten zu können.

Loreen Geers, Kimberly Meyer und Lisa Bley aus der Klasse 10aR wussten schon, was sie gerne lernen möchten. So hat sich Loreen Geers für die Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin entschieden. Kimberly Meyer möchte zur Polizei gehen und Lisa Bley möchte Modellbauerin werden. Auch der Stand von der Ambulanten Pflege Bettina Harms war gut besucht, weil sich viele Schülerinnen über den Pflegeberuf informieren wollten.

Die Aussteller zeigten sich rundum zufrieden, da das Interesse bei den Schülern sehr groß war. Die Oberschuldirektorin und ihre Lehrkräfte lobten ihre Schüler, die am Abend den Weg in die OBS gefunden hatten und dazu noch viele Eltern mitbrachten. „Die Rechnung ging auf“, sagte Christiane Kropp zu der geänderten Uhrzeit der Veranstaltung und zeigte sich mit dem Verlauf des diesjährigen Berufsfindungsmarktes sehr zufrieden.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr