Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Schüler-Theater entstaubt „Frau Holle“
Gifhorn Wesendorf Schüler-Theater entstaubt „Frau Holle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 22.06.2015
Märchenhaft: Die Theater-AG präsentierte „Frau Holle“ in modernem Gewand. Quelle: Marion Schuckart
Anzeige

Seit Beginn des Schuljahrs widmet sich die Gruppe unter der Leitung von Ines Bürvenich und Tanja Goebel dem Theater. Nach dem Erlernen einiger Schauspielgrundlagen setzten die Kinder viele kreative Ideen zu „Frau Holle“ um.

Die fleißige Marie gelangt durch den Fernseher in Frau Holles Reich, ein Wolf gehört bei „Holles“ zur Familie, die faule Marie nennt sich Mary und zockt lieber am Handy, statt sich in die Arbeit zu stürzen.

In den Umbauphasen erheiterte ein zeterndes Dornröschen, das sich offenbar im Märchen vertan hatte, das Publikum. Dornröschen tauchte bei jedem Szenenwechsel an einem anderen Ende der Mensa auf, ständig auf der Suche nach Schneewittchen, mit dem es wegen des untreuen Prinzen ein Hühnchen zu rupfen hatte.

Die Schauspielerinnen spielten mit Freude und überzeugten, obwohl kurzfristig zwei Rollen wegen Krankheit neu besetzt werden mussten. „Ich kann da heute nicht hingehen, so aufgeregt war ich“, hatte Mia Timmer (Dornröschen) am Morgen noch gedacht.

Wohl auch, um ein wenig Ruhe in die Truppe zu tragen, hatten sich drei Neuntklässlerinnen bereit erklärt, Routine und Gelassenheit ausstrahlend die Umbauten beim Szenenwechsel zu übernehmen.

Und so ging das Stück glatt über die Bühne, den langen Applaus hatten sich alle Darsteller verdient.

mas

Betzhorn. Die Galloway-Herde, die Ende der Woche offenbar von einem Wolf in die Flucht gejagt wurde (AZ berichtete), ist wieder da. Allerdings: Auch der Wolf wurde wieder gesichtet.

24.06.2015

Betzhorn. Das war ein Schock für Diethelm Lilje: Seine 17-köpfige Galloway-Herde ist durchgegangen. Wegen eines Wolfes? Bereits am Freitagmittag war der größte Teil der Tiere wieder eingefangen.

19.06.2015

Wesendorf/Ehra-Lessien. Wesendorf und Ehra-Lessien sind jetzt Nationales Naturerbe: Das Bundesumweltministerium hat Teile der ehemaligen Bundeswehrflächen als ökologisch wertvoll eingestuft.

21.06.2015
Anzeige