Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schnelles Internet: Telekom will Ende 2017 fertig sein

Wesendorf: 1830 Haushalte sollen vom Ausbau profitieren Schnelles Internet: Telekom will Ende 2017 fertig sein

Schnelleres Internet für rund 1830 Haushalte in Wesendorf verspricht die Telekom. Derzeit läuft der Breitbandausbau, In zwei Schüben sollen die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Voriger Artikel
Viele Unfälle: Land soll Kreuzung sanieren
Nächster Artikel
Alkoholisierter Autofahrer fuhr Verkehrsschild um

Schnelles Internet: Manfred Rücker von der Telekom (v.l.) erläutert mit Wesendorfs Bürgermeister Holger Schulz und dessen Vertreter Siegfried Weiß die Pläne. Foto: Thorsten Behrens

Wesendorf. Rund sechs Kilometer Glasfaser verlegt die Telekom für das Projekt, acht Multifunktionsgehäuse werden aufgestellt oder mit modernster Technik ausgestattet, erklärte Manfred Rücker, Regio-Manager der Telekom, bei einem Vor-Ort-Termin mit Wesendorfs Bürgermeister Holger Schulz und dessen Stellvertreter Siegfried Weiß. Die Tiefbauarbeiten sollen bis Ende Juni abgeschlossen sein. Rund 60.000 Euro koste das Verlegen eines Kilometers Glasfaser im Tiefbauverfahren, etwa 30.000 Euro ein modernes Multifunktionsgehäuse, so Rücker.

Ab Mitte Juli sollen die ersten 1450 Anschlüsse möglich sein, Interessenten könnten sich ab sofort über Internet sowie im Telekom-Shop vormerken lassen. Weitere 380 Haushalte – vor allem im Bereich Schützenplatz – sollen im vierten Quartal des Jahres folgen. Ihnen stehen dann bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Download sowie 40 im Upload zur Verfügung. Die volle Bandbreite gibt es für Haushalte, die maximal 650 Meter von einem Verteiler entfernt liegen. „Das sind 95 Prozent“ betonte Rücker.

Nicht berücksichtig werden der Hasenberg sowie Westerholz, da beide Orte einem anderen Vorwahlbereich angehören. Auch unberücksichtigt bleiben rund 75 Haushalte im Bereich Celler Straße und Bültenmoor in Wesendorf. Diese waren bei der Anmeldung der Aktion nicht aufgenommen worden. Den Grund konnte Rücker nicht nennen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr